Grüne Branche

Erste „Gemüse-Metzgerin“ filetiert Möhren & Co.

, erstellt von

Immer mehr Menschen verzichten zumindest teilweise auf Fleisch und essen dafür mehr Gemüse. Diesen Trend hat die britische Gemüse-Expertin Amber Locke aufgegriffen. Als erste „Gemüse-Metzgerin“ hat Locke in der Londoner Filiale der Supermarktkette Sainsbury’s die Messer gewetzt und publikumswirksam Möhren, Zucchini, Paprika und Co. filetiert.

Amber Locke, die erste „Gemüse-Metzgerin“. Foto: Screenshot EveningStandard

Angelehnt an die Arbeitsweise klassischer Metzger, schnippelte die blonde Britin live vor Publikum verschiedene Gemüsesorten, um die vielfältigen Zubereitungsmöglichkeiten zu demonstrieren. So lassen sich Zucchini beispielsweise zu hippen „Low Carb“-Spaghetti drechseln oder Möhren mit einem scharfen Messer in filigrane Julienne-Streifen verarbeiten.

Britische „Gemüse-Metzgerin“: So lässt sich Gemüse-Abfall vermeiden

Locke legte dabei ebenso Wert auf die Zubereitung von Gemüseteilen, die bei vielen Verbrauchern sonst eher im (Bio-)Abfall landen. So zeigte die „Gemüse-Metzgerin“ an ihrem Stand etwa, welche Leckereien sich aus einem Brokkoli-Strunk mit der richtigen Schnitttechnik noch zaubern lassen. „Ich will den Menschen vermitteln, wie viel Spaß die Zubereitung von Gemüse macht – und was sich aus scheinbar nicht verwertbaren Teilen alles machen lässt“, so Locke.

Wie die erste „Gemüse-Metzgerin“ das anstellt, zeigt das Video.