Grüne Branche

Erster Memoriamgarten in Augsburg eröffnet

Über die Eröffnung des Memoriam-Gartens in Augsburg berichtete die Friedhofskultur kurz in Ausgabe 7. Unter dem Segen der Kirchenvertreter wurde der Memoriamgarten offiziell am 31. Mai 2012 in Betrieb genommen. Es ist der erste Memoriamgarten im Stadtgebiet Augsburgs. Die Anlage trifft seit dem ersten Spatenstich im März diesen Jahres auf enormes Interesse der Bürger. Die Einrichtung weiterer Anlagen auf anderen Stadtteilfriedhöfen wurde bereits diskutiert.

Memoriamgarten Augsburg: Eine parkähnliche Insel im Friedhof, die sich gut einfügt und den Hinterbliebenen Zeit und Raum für ihre Trauerarbeit lässt. Foto: TBF

Unter dem Titel „Inseln der Ruhe“ wurde von der Arge Augsburger Friedhofsgärtner GmbH auf dem Neuen Ostfriedhof in der Zugspitzstraße eine Anlage geschaffen, die sich deutlich von der Gestaltung herkömmlicher Grabfelder unterscheidet: die Wegeführung wurde geschwungen angelegt. Dadurch entstanden mehrere Teilbereiche, die Orte des Gedenkens bilden. Neben mehreren Parkbänken bildet ein zentral platzierter Quellstein eine Bereicherung der Anlage.

Bei der Auswahl der Pflanzen für die Rahmenbepflanzung und Grabflächen wurde großer Wert auf Abwechslung und Vielfalt gelegt. Es finden sich etwa zahlreiche Stauden und ausgefallene Formgehölze. Bunte Blumenbeete setzen saisonale Akzente.

Das Modell Memoriamgarten trägt den Veränderungen in der Bestattungskultur Rechnung und bietet denjenigen Menschen eine gute Alternative und einen Ort der Trauer, denen das persönliche Grab zwar wichtig ist, die aber keine Möglichkeit der langfristigen Grabbetreuung wissen.

In der Augsburger Anlage stehen den Bürgern nunmehr verschiedene Grabarten zur Verfügung: Urnenreihengräber, Partnergräber, Erdgrabstätten. Die Grabpflege über die gesamte Nutzungsdauer wird über einen Treuhand-Dauergrabpflegevertrag mit der TBF Treuhandgesellschaft bayerischer Friedhofsgärtner mbH abgesichert. Jede Variante wird zu einem Festpreis angeboten, der die Dauergrabpflege für 15 Jahre, das Grabmal und dessen Beschriftung beinhaltet.

In der Arge haben sich folgende Friedhofsgärtnereien zusammengeschlossen: Gärtnerei Hartmann OHG (Augsburg), Gärtnerei Schlegel-Kelle (Augsburg), Gärtnerei Schlieper & Hörauf OHG (Stadtbergen), Gärtnerei Wörner GmbH (Diedorf). Die Arge hat sämtliche Kosten für Planung, Flächenvorbereitung wie Verlegearbeiten und Wegebau sowie die Bepflanzung aller Flächen übernommen. Thorsten Baege, München