Grüne Branche

Erstes Halbjahr NBV/UGA: Dämpfer für Topfpflanzen

Willi Fitzen, Geschäftsführer der NBV, erläuterte die Entwicklung beim Umsatz der NBV/UGA im ersten Halbjahr 2004 auf der Generalversammlung der Niederrheinischen Blumenvermarktung (NBV). Danach legte der Umsatz bis zum 10. Juni 2004 um insgesamt zwölf Prozent im Vergleich zum gleichen Zeitraum 2003 zu. Dabei verzeichnet die Vermarktungsorganisation bis zu diesem

Zeitpunkt einen Gesamtumsatz von 273 Millionen Euro. Ungewöhnlich ist dabei, dass der Topfpflanzenumsatz stagnierte, Schnittblumen legten um 16 Prozent und Gärtner- und Floristenbedarf um 17 Prozent, zu. Gravierend ist bei dieser Entwicklung aber, dass bei Topfpflanzen die verkauften Mengen von 58,3 Millionen Pflanzen auf 76,7 Millionen, also um 31,6 Prozent stiegen, während der Durchschnittspreis pro Stück von 63 Cent auf 49 Cent, also um 22

Prozent, sank.