Grüne Branche

EU-Arbeit: Bayern beispielhaft

In Freising betonte Roland Albert, Präsident des Bayerischen Gärtnerei-Verbandes (BGV), anlässlich der Mitgliederversammlung, dass die europapolitische Arbeit im Wahlkreis beginne. Der Besuch des Europaabgeordneten Markus Ferber zwischen Landtags- und Bundestagswahl mache deutlich, dass die Kooperation auf bayerischer Ebene bereits vertrauensvoll funktioniere. 

ZVG-Generalsekretär Dr. Siegfried Scholz, der die Grüße des Zentralverbandes Gartenbau (ZVG) überbrachte, bezeichnete sowohl die bisherige Zusammenarbeit mit den bayerischen Europa-Abgeordneten als auch die Darstellung der berufsständischen Arbeit in Brüssel gegenüber den Mitgliedern als beispielhaft. Es sei erfreulich, wie sachkundig und interessiert sich die Gartenbauunternehmer des BGV in die Diskussion mit dem EU-Abgeordneten Ferber eingebracht hätten.

Zum Abschluss der Veranstaltung am 19. September bot BGV-Präsident Albert dem ZVG an, sich zu europapolitischen Themen noch stärker mit den Landesverbänden auszutauschen. (ts)