Grüne Branche

Euro-Baumschule Rudolf Schmidt: Insolvenzeröffnungsverfahren läuft

Über die Euro-Baumschule Rudolf Schmidt und die Euro-Baumschule Rudolf Schmidt & Partner Pflanzenhandelsgesellschaft (Halstenbek) läuft das Verfahren auf Eröffnung der Insolvenz. Das Traditionsunternehmen produziert auf 150 Hektar Anbaufläche hauptsächlich Allee- und Straßenbäume. 

So präsentiert sich die Euro-Baumschule Rudolf Schmidt im Internet. Screenshot

Für beide Unternehmen wurden inzwischen vorläufige Insolvenzverwalter bestellt:

  • Für die Euro-Baumschule Rudolf Schmidt ist dies Rechtsanwalt Heiko Fialski, Johannes-Brahms-Platz 1, 20355 Hamburg.
  • Vorläufiger Insolvenzverwalter der Euro-Baumschule Rudolf Schmidt & Partner Pflanzenhandelsgesellschaft ist Rechtsanwalt Jan Ockelmann, Johannes-Brahms-Platz 1, 20355 Hamburg.

Die Euro-Baumschule Rudolf Schmidt produziert seit 1904 Pflanzen und beliefert nach eigenen Angaben Firmen aus dem Garten- und Landschaftbau sowie Städte und Kommunen im In- und Ausland. Heute stehen auf 150 Hektar Anbaufläche hauptsächlich Allee- und Straßenbäume in rund 200 Arten und Sorten.

Seit dem 1. Juli 2005 leiten Hans-Werner Münster und Kay Hackmack, beide langjährige Mitarbeiter der Baumschule, als Geschäftsführer die Euro-Baumschule Rudolf Schmidt. Das Unternehmen beschäftigt den Angaben zufolge 80 Mitarbeiter. (ts)