Grüne Branche

Export weiter im Aufwind

Eine weitere Frage in der TASPO-Umfrage zum Herbstgeschäft in den Baumschulen des Bundes deutscher Baumschulen (BdB) war die der Beurteilung zum Absatz im Export. Hierauf antworteten nur fünf der sieben Landesverbände, die an der Umfrage teilnahmen, da der Export nicht in jeder Region eine bedeutende Rolle spielt.

Von allen fünf gab es eine positive Einschätzung. Der Landesverband Weser-Ems bewertete das Exportgeschäft im vergangenen Herbst mit "gut bis zufriedenstellend". Mit "Export auf einem guten Niveau" bezeichnet der Landesverband Bayern das Geschäft, Hamburg urteilte mit einem "gut". Für den Landesverband Schleswig-Holstein war der Export nach Skandinavien und Osteuropa gut, nach Frankreich und England verhalten. "Frankreich mehr als im Vorjahr" gab hingegen der Landesverband Rheinland an. Er verzeichnete dafür beim Export nach England und Schottland weniger Aufträge.

In dieser Herbstsaison ist den Einschätzungen nach die Mehrzahl der Landesverbände zufrieden mit dem Geschäft mit öffentlichen Abnehmern. Das Absatzfeld Kommunen/Ausschreibungen erhielt diesmal aus dem Weser-Ems-Gebiet und dem Rheinland die Bewertung "gut bis zufriedenstellend". Hamburg wertete mit "befriedigend". Nach Angaben des Landesverbandes Bayern hat sich das Geschäft mit öffentlichen Auftraggebern "stabilisiert beziehungsweise es bessert sich wieder leicht". Schleswig-Holstein bemerkte, dass "große Projekte fehlen und der Ausschreibungssektor wieder stark unter Druck" stünde. Hannover beurteilte das Geschäft schwächer als im Jahr 2007. Hessen konnte nur von einer einzigen positiven Rückmeldung sprechen, alle anderen hessischen Baumschulen bewerteten den Absatz mit "mangelhaft".