Grüne Branche

FBB-Symposium Fassadenbegrünung: aktuelle Forschungsergebnisse

Am 19. September 2013 veranstaltet die Fachvereinigung Bauwerksbegrünung (FBB) gemeinsam mit weiteren Verbänden in Frankfurt am Main im Relexa Hotel Frankfurt das 6. FBB-Symposium Fassadenbegrünung. 

Vier Wissenschaftler berichten über aktuelle Forschungsergebnisse zur Fassadenbegrünung:

  • Nicole Phoser (Darmstadt) über Potenziale und Wechselwirkungen zwischen Gebäuden, Begrünung und Energie,
  • Marie-Therese Hölscher (Berlin) über Saftflussmengen zur Abschätzung der Transpirationsleistung von Fassadengrün,
  • Bernd Scharf berichtet über Ergebnisse nach einem Versuchsjahr des europaweiten Forschungsprojekts ProGreenCity zu Wasserhaushalt, Mikroklima, Bauphysik,
  • Prof. Dr. Manfred Köhler (Neubrandenburg) über eine vergleichende Untersuchung an verschiedenen Fassadenbegrünungssystemen zur Vegetationsentwicklung.

Bau- und vegetationstechnische Grundlagen behandeln die beiden Vorträge von Stefan Brandhorst (Vertiko GmbH, Kirchzarten) „Automatische Bewässerung bei wandgebundenen Fassadenbegrünungen“ und Jos Mastop (Mastop totaaltechniek bv, Niederlande): „Geeignete Pflanzen für wandgebundene Fassadenbegrünungen – Erfahrungen eines niederländischen Profis“.

Gregor Zorn (Optigrün international AG), Arne Mehdorn (Greenwall, FR), Nils van Steenis (Schadenberg Groen Combi, NL) und Stefan Brandhorst (Vertiko GmbH, DE) stellen anschließend in Kurzvorträgen besondere Referenzobjekte vor.

Hagen Roßmann (Seeblick) berichtet über Idee, Planung, Förderung, Umsetzung und Resonanz beim Fassadengarten in der Außenraumgestaltung am Beispiel Wittenberge und Dr. Gunter Mann, Präsident der Fachvereinigung Bauwerksbegrünung (FBB) über den aktuellen Stand der Machbarkeitsstudie Vertikale Gärten Palmengarten Frankfurt/Main, deren Versuchsflächen anschließend auch noch besucht werden können. (ts)