Grüne Branche

FDP und GaLaBau-Verband: Zukunftskonzept für Hohenheim gefordert

Der Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Baden-Württemberg und die FDP-Landtagsfraktion haben bei einem Besuch der Landesgartenschau in Schwäbisch Gmünd die rot-grüne Landesregierung gemeinsam aufgefordert, zeitnah ein Zukunftskonzept für die Staatsschule für Gartenbau und Landwirtschaft in Stuttgart-Hohenheim vorzustellen.

Sie mahnten an, die Ministerien für Wissenschaft, Kultus/Sport und Ländlichen Raum müssten hinsichtlich der künftigen Trägerschaft für die Staatsschule endlich zu einer Einigung gelangen.

„Es kann nicht sein, dass die dringend notwendigen Investitionen aufgrund einer nicht endenden Hängepartie der Landesregierung immer weiter in die Zukunft geschoben werden und die Ausbildung ganzer Berufsstände darunter zu leiden hat“, erklärte der FDP-Landtagsabgeordnete Dr. Friedrich Bullinger.

Martin Joos, Vorstand Ausbildung im Verband, ergänzte: „Alle Landtagsfraktionen haben zugesagt, dass unsere Schule unterstützt wird. Jetzt wird es aber höchste Zeit, dass auch Fakten geschaffen werden, es geht schließlich um den Führungsnachwuchs in unseren Unternehmen.“ (ts/vgl)