Grüne Branche

Fernversteigerer sind an normaler Uhr eingebunden

Die Integration der virtuellen Tele Flower Auction (TFA), also der Fernversteigerung der FloraHolland in den normalen Versteigerungsbetrieb, ist nahezu abgeschlossen. Die ersten Schnittblumen der TFA-Anlieferer wurden an den Versteigerungs-Standorten Aalsmeer, Naaldwijk und Rijnsburg an diesem Dienstag versteigert.

Produkt-Ausstellungen und logistische Hilfestellung begleiten die Einführung dieser neuen Anlieferer-Gruppe an den Versteigerungsuhren. Ihren Einkäufern will die FloraHolland durch die Integration der TFA-Produzenten in den normalen Versteigerungsbetrieb ein harmonisches und einheitliches System und vergrößertes Warenangebot bieten. Weiterhin bringt sie die afrikanischen Produzenten mit ihren Hauptprodukten wie Rosen mit den niederländischen Wettbewerbern zusammen. 17 TFA-Gärtner werden vernetzt das virtuelle Versteigerungsuhr-System oder die Möglichkeiten von FloraHolland Connect nutzen. Der bisherige Standort, TFA Amstelveen, soll neue Aufgaben erhalten.