Grüne Branche

FiPs-Net Kurs zum Pflanzenschutz neu gestartet

Anmeldungen für 2012 sind noch möglich
Unter dem Projektnamen FiPs-Net (Fachqualifikation im Pflanzenschutz – Netzwerk) wird eine Online-Schulung zum Thema Pflanzenschutz für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Baumschulen, Garten- und Landschaftsbaufirmen und Gartencentern angeboten. Ziel ist neben dem Wissenstransfer auch der Aufbau eines Kommunikationsnetzwerkes der Personen, die in den Betrieben für Pflanzenschutz zuständig sind.

Die Online-Schulung "Fachqualifikation im Pflanzenschutz" wird berufsbegleitend angeboten und schließt nach sechs Monaten mit einem Zertifikat ab. Über die Lernplattform Moodle bekommt die jeweils begrenzte Anzahl an Teilnehmern wöchentlich neue Lerneinheiten zu verschiedenen Themen des Pflanzenschutzes speziell an Gehölzen bereitgestellt.
Um die Chancen von E-Learning mittels einer Online-Plattform zu nutzen, werden bei der Aufbereitung und Darstellung der Themen neben dem Einsatz klassischer Medien (kombinierte Text/Bild-Beiträge) auch beispielsweise Video- und Audiosequenzen oder auch Animationen verwendet. Die Kommunikation zwischen den Teilnehmern und den Projektbetreuern findet innerhalb des virtuellen Klassenzimmers über Kurzmitteilungen oder eingesetzte Diskussionsforen statt. Zusätzlich wird zum Beispiel zur Live-Diskussion über ein bestimmtes Thema in den Chat eingeladen.

Über geschlossene Online-Foren kann zum Beispiel gemeinsam über Pflanzenschutzprobleme und hochgeladene Schadbilder diskutiert und im besten Fall eine Lösung gefunden werden. Das entstandene Expertennetzwerk wächst ständig weiter, denn sowohl die bisher ehemaligen als auch die 30 neuen Kursteilnehmer können sich beteiligen.

Ein weiterer FiPs-Net-Kurs wird im Februar 2012 beginnen. Bis 15.01.2012 können Sie sich zu einem neuen FiPs-Net-Kurs anmelden!Sie können sich ab sofort hierfür bei Magdalena Tauch an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf (magdalena.tauch(at)hswt.de) anmelden.

Weitere Informationen und den Zugang zu einem Demo-Kurs finden Sie unter www.hswt.de/fgw/forschung/projekte-gartenbau/fips-net.html