Grüne Branche

Flecken an Rittersporn

Pflanzenschutztipps für den Endverkauf
Schwarze, unregelmäßige mehr oder weniger große Blattflecken, die zumeist von den Blattadern begrenzt sind, deuten bei Rittersporn auf einen Befall mit der Bakterien-Schwarzfleckenkrankheit hin. Stängel und Blütenstände können ebenfalls infiziert werden.

Bei kühler, nasser Witterung ist mit einer raschen Ausbreitung zu rechnen. Besonders gefährdet sind dichte Bestände. Bakterienkrankheiten lassen sich mit chemischen Pflanzenschutzmitteln nicht bekämpfen. Befallene Pflanzen oder Pflanzenteile sind sorgfältig zu entfernen.

Eine schöne Nachblüte ist zu erreichen, wenn man die abgeblühten Stängel knickt und nicht abschneidet. In den beim Schneiden stehen gebliebenen, hohlen Stängeln kann sich das Wasser sammeln, was auch zu Fäulnis führen kann.

Weitere Pflanzenschutztipps auch in Ausgabe 09/ 2012 Deutsche Baumschule.