FleuroStar 2020/21: die fünf Kandidaten im Porträt

Veröffentlichungsdatum:

Trotz der Corona-Pandemie und der Absage der FlowerTrials veranstaltet Fleuroselect auch in diesem Jahr die Wahl zum FleuroStar, um die Züchtung mit dem größten kommerziellen Potenzial zu küren. Insgesamt fünf Kandidaten bewerben sich dieses Mal um den Titel – wir stellen Ihnen die potenziellen Nachfolger des Vorjahressiegers Begonia elatior ‘Dreams Garden MacaRouge’ ausführlich vor.

Dahlia x hybrida ‘Sincerity’ (Syngenta Flowers)

Vollständig gefüllte, zweifarbig rosa und weiß gefärbte Blüten mit einem Hauch von Gelb in der Blütenmitte und einem Durchmesser von über 20 Zentimetern machen die von Syngenta Flowers für den diesjährigen FleuroStar-Wettbewerb eingereichte Dahlia x hybrida ‘Sincerity’ zu einem echten Hingucker. Die mittelfrüh bis früh blühende Dahlie wächst kompakt und gut verzweigt und eignet sich nach Züchterangaben sowohl für die Landschaftsgestaltung als auch für große Pflanzgefäße sowie zum Auffüllen erster Lücken in Rabatten mit mehrjähriger Bepflanzung.

Digitalis x hybrida ‘Panther’ (Takii)

Mit ihren hoch aufragenden, rosafarbenen Blütenständen macht Digitalis x hybrida ‘Panther’ auf sich aufmerksam. Dass sie nach der eleganten Raubkatze benannt wurde, verdankt die von Takii eingereichte Neuzüchtung ihrem gefleckten, fellartig gemusterten Blütenkelch. Da es sich hierbei den Angaben zufolge um die erste sterile F1 Digitalis-Sorte aus Saatgut handelt, sät sich die Pflanze nicht selbst aus. ‘Panther’ wächst buschig kompakt mit zahlreichen Trieben, wird etwa 50 bis 90 Zentimeter hoch und blüht kontinuierlich vom zeitigen Frühjahr bis zum Spätherbst. Zudem gilt die für große Töpfe oder zur Beet-Bepflanzung geeignete Sorte als insektenfreundlich.

Petunia x hybrida ‘Mystical Midnight Gold’ (Florensis/Miyoshi)

Als „einmalige Farbkombination“ bezeichnet Fleuroselect die tiefvioletten, fast schwarzen, gefüllten Blüten mit dem kontrastierenden Rand in Lemon von ‘Mystical Midnight Gold’. Besonders gut kommt die von Florensis/Miyoshi ins diesjährige FleuroStar-Rennen geschickte Neuvorstellung den Angaben zufolge zur Geltung, wenn sie kaskadenförmig aus Blumenampeln oder Töpfen herunterwächst. Dabei wirken die Blüten der Petunie aufgrund der Vielzahl der Blütenblätter fast wie kleine Rosen. Aber auch in Beeten macht die robuste Pflanze mit außerordentlicher Verzweigung eine gute Figur und sorgt für einen „einzigartig gefärbten Blütenteppich“.

Petunia x hybrida ‘Shock Wave Purple Tie Dye’ (PanAmerican Seed)

Unterschiedliche Temperaturen und Lichtverhältnisse sollen bei Petunia x hybrida ‘Shock Wave Purple Tie Dye’ kontinuierlich für eine spektakuläre Vielfalt aus violetten, blauen und weißen Mustern sorgen, heißt es in der Beschreibung dieses FleuroStar-Bewerbers. Über und über mit gleichermaßen zierlichen wie beeindruckenden Blüten besetzt, eignet sich die von PanAmerican Seed eingereichte Pflanze für kleine Flächen, Blumenampeln, Töpfe und vielfältige Kombinationen. Die Petunie erholt sich den Angaben zufolge schnell vom Regen, Zierpflanzen-Produzenten werden darüber hinaus zu schätzen wissen, dass die uniformen, leistungsfähigen Pflanzen so einfach zu kultivieren sind wie EasyWave.

Solenostemon ‘Main Street Hollywood Boulevard’ (Dümmen Orange)

Auffällig gefärbte Blätter in Burgunderrot mit magentafarbenem Muster in der Mitte und hellgrünem Außenrand machen die Attraktivität dieser Neuvorstellung von Dümmen Orange aus. Solenostemon ‘Main Street Hollywood Boulevard’ lässt sich dabei als Einzelstück einsetzen, sorgt aber auch als Ergänzung zu blühenden Pflanzen in gemischt bepflanzten Töpfen einen Hauch von „Urban Jungle“ auf Terrasse oder Balkon. Die für den Innen- und Außenbereich gleichermaßen geeignete Buntnessel wird von Fleuroselect als sehr pflegeleicht beschrieben und soll das ganze Jahr über erhältlich sein. Pluspunkt für den Einzelhandel: Die Pflanze zeichnet sich am Point of Sale unter anderem durch ausgezeichnete Haltbarkeit aus.

FleuroStar-Wettbewerb in diesem Jahr digital

Weil die diesjährigen FleuroStar-Kandidaten durch die Corona-bedingte Absage der FlowerTrials nicht wie sonst üblich live an neun verschiedenen Standorten begutachtet werden können, hat Fleuroselect alternativ einen Online-Wettbewerb organisiert. Darüber hinaus werden die Titelanwärter am 9. und 10. Juni bei Takii präsentiert. Die Expertenjury – rund 30 Profis der internationalen Zierpflanzen-Branche – ist dabei aufgefordert, persönlich nach Termin oder via Zoom für ihren Favoriten zu stimmen. Gewinner und damit FleuroStar 2020/21 wird am Ende der Bewerber mit dem höchsten Durchschnittswert aus Verkaufspotenzial und visueller Attraktivität im Handel.

Cookie-Popup anzeigen