Grüne Branche

FLIA 2015: Von Kirschtomaten bis Verpackungen aus Kunststoffflaschen

Die Nominierten für den Fruit Logistica Innovation Award 2015 stehen fest. Das gab die Messe Berlin heute bekannt. Die Auszeichnung wird zum zehnten Mal im Rahmen der Fruit Logistica verliehen, die vom 4. bis 6. Februar stattfinden wird. Auf der Liste der prämierungswürdigen Ideen stehen unter anderem eine neue Kirschtomatensorte, ein Messgerät zur Qualitätssicherung und Verpackungsmaterial aus Kunststoffflaschen.

Die Nominierten für den FLIA 2015 stehen fest. Foto: Fruit Logistica

„Mit dem FRUIT LOGISTICA Innovation Award werden zum zehnten Mal herausragende neue Produkte und Dienstleistungen der Obst- und Gemüsebranche gewürdigt, die dem internationalen Fruchthandelsgeschäft neue Impulse geben“, sagt Gérald Lamusse, Global Brand Manager der Fruit Logistica.

Experten aus Produktion und Qualitätsmanagement, Groß- und Einzelhandel sowie der Verpackungs- und Dienstleistungsindustrie besetzen die Jury. Insgesamt 60 Bewerbungen waren für den Innovation Award eingegangen.

Zu den Nominierten zählen:

  • Bakker Barendrecht B.V., Niederlande: „DIY fresh packs“ –Mischpackungen von Obst/Gemüse mit zusätzlichen Ingredienzen und Rezepten für bestimmte Gerichte
  • Cabka Group GmbH, Deutschland: „Eye-Catcher“ – ein Warenpräsentationssystem für Steigen am POS 4.
  • Polymer Logistics, Deutschland:„Holzdekor-RPC“ –Mehrwegsteigen im Holzdekor
  • BelOrta, Belgien: „Lemoncherry“ – Eine gelbe Kirschtomatensorte
  • Holfeld Plastics Ltd, Irland: „Low Carbon rPETeCo“ – Verpackungsmaterial, das zu 90 Prozent aus wiederverwerteten Kunststoffflaschen besteht
  • Sunforest Co. Ltd., Südkorea: „Portable Nondestructive Fruit Quality Meter” – ein mobiles Messgerät zur Qualitätssicherung
  • Regal'in Europe, Frankreich: „Regal'in™ Apple“ – eine neue Apfelsorte
  • Hepro GmbH, Deutschland: „UP-8000“ – eine Schälmaschine für längliche Gemüsesorten wie Karotten, Gurken und Rettich

Die Innovationen werden auf der FRUIT LOGISTICA 2015 (4. bis 6. Februar 2015) auf einer Sonderausstellungsfläche zwischen den Hallen 20 und 21 präsentiert. Dort findet am 6. Februar 2015 um 14.30 Uhr auch die Preisverleihung statt. An den ersten beiden Messetagen haben die mehr als 60.000 erwarteten Fachbesucher aus rund 130 Ländern Gelegenheit, mit ihrer Stimme die Innovation des Jahres zu wählen. (ts)