Grüne Branche

Neue Substrate für den Gartenbau

, erstellt von

Klasmann-Deilmann vermarktet ab sofort das innovative Anzuchtsystem Growcoon. Einen entsprechenden Vertrag unterzeichneten das Unternehmen und der niederländische Hersteller Maan Biobased Products im November 2016.

Growcoon soll den Substratbedarf pro Pflanze um bis zu 50 Prozent senken. Foto: Klasmann-Deilmann

Growcoon ist ein zu 100 Prozent biologisch abbaubares Gewebe mit einer elastischen und offenen Struktur. Beim Einsatz in Vermehrungssystemen hält das Gewebe das Anzuchtsubstrat zusammen und bildet in dieser Kombination einen stabilen Wurzelballen. Auf diese Weise senkt Growcoon den Substratbedarf pro Pflanze um bis zu 50 Prozent im Vergleich zu anderen Systemen, da das Substrat nicht gepresst oder verdichtet wird, so Norbert Siebels, Geschäftsführer der Klasmann-Deilmann-Gruppe.

Neue Generation Presstopfsubstrate

Mit der Kombination aus durchfrorenem Schwarztorf und der Holzfaser GreenFibre sei die Grundlage zu einer neuen Generation von Presstopfsubstraten entstanden. Galten bislang allein schwarztorfbasierte Rezepturen als sichere Voraussetzung für stabile Presstöpfe, so können laut Siebels nun sogar zusätzliche Vorteile durch die Zumischung alternativer Ausgangsstoffe erzielt werden. Die Zumischung von bis zu zwanzig Prozent GreenFibre führe zu einer noch höheren Stabilität der Presstöpfe und reduziert zugleich das Substratgewicht.

Zu den Klassikern im Sortiment von Klasmann-Deilmann zählt die Substratfamilie „Potgrond H“. Das neu entwickelte „Potgrond H 50 mit GreenFibre“ verfügt neben einem hohen Anteil an Holzfasern auch über einen speziell aufbereiteten „Blocking“-Weißtorf, der sich im Presstopf mit den Holzfasern vernetzt und auf diese Weise für eine optimale Stabilität beim automatischen Auspflanzen sorgt. Die gleichzeitig erhöhte Luftkapazität sorgt für eine verbesserte Wurzelentwicklung.

Neu im Sortiment ist auch „Potgrond H 85 mit GreenFibre“, mit dem nach Firmenangaben das Anforderungsprofil einer Mischung ohne Weißtorf erfüllt wird. Beide Presstopfsubstrate sind in der Produktlinie „Select“ verfügbar. Kunden von Klasmann-Deilmann steht darüber hinaus in der Reihe „GreenNotes“ eine Dokumentation zu den technischen Aspekten der neuen Generation an Presstopfsubstraten zur Verfügung.

Substratkonzept gegen Trauermückenbefall

Im Rahmen eines EU-Forschungsprojektes untersuchten Klasmann-Deilmann und die Universität Osnabrück die Ursachen für den Trauermückenbefall vor allem im Bio-Anbau. Entwickelt wurde ein neues Substratkonzept, das die Trauermückenentwicklung um bis zu 80 Prozent reduziert.

Nur zwei Jahre nach der Markteinführung ist der „Containermulch“ fest am Markt etabliert. Das innovative Produkt auf Holzbasis dient insbesondere der effektiven Unkrautunterdrückung in Containerkulturen und Pflanzbeeten. Neu ist die Weiterentwicklung zum „Containermulch fein“ speziell für den Einsatz in Kulturen wie Callunen und Stauden.

Gartenbau stellt sich für die Zukunft neu auf

„Der internationale Produktionsgartenbau vollzieht derzeit einen vielschichtigen Wandel und stellt sich für die Zukunft neu auf“, sagt Siebels. „Unternehmen, die diese Entwicklung verantwortungsvoll vorantreiben wollen, müssen unterschiedliche Perspektiven zusammenführen. Wirtschaftlichkeit, Ressourcen und Nachhaltigkeit zählen dabei zu den zentralen Kriterien. Deshalb entwickeln wir unsere Produkte kontinuierlich weiter. Außerdem setzt Klasmann-Deilmann auf frische Ideen – Innovation und Nachhaltigkeit schaffen Zukunft. Darüber wollen wir auf der Internationalen Pflanzenmesse 2017 mit unseren Kunden, Geschäftspartnern und Anspruchsgruppen ins Gespräch kommen.“

Kontakt: Halle 2.0, Stand 2D17