Grüne Branche

Floragard: neues Ausbildungskonzept

Am 1. August 2007 haben fünf junge Menschen bei Floragard ihre Ausbildung begonnen. Im Rahmen des Restrukturierungsprogramms Floragard FIT wurde auch dieser, für das Unternehmen bedeutende Teil, neu strukturiert. Dies teilt Floragard in einer Presseinformation mit. In einer eigens gegründeten Projektgruppe, die sich ausschließlich mit den Inhalten und dem Ablauf der Ausbildung beschäftigt, wurden für jeden Auszubildenden individuell gestaltete und abteilungsübergreifende Themen- und Ablaufpläne erarbeitet. Damit soll sichergestellt werden, dass die jungen Menschen alle Teile und Aufgaben innerhalb des Unternehmens Floragard kennenlernen. In monatlichen Treffen der Projektgruppe mit den Auszubildenden sollen Stand der Ausbildung, etwaige Probleme und weitere Ziele erörtert werden. Das eigentliche Ziel sei klar definiert: "Die Ausbildung bei Floragard soll allerhöchstes Niveau erreichen. Eine Art Qualitätssiegel, mit dem die jungen Menschen auf dem Arbeitsmarkt, sollten wir sie einmal nicht bei Floragard weiterbeschäftigen können, problemlos einen anderen Job finden", so Floragard Geschäftsführer Karl-Heinz Dautz. Neben den klassischen Floragard Ausbildungsberufen als Bürokauffrau/-mann oder Kauffrau/-mann im Groß- und Außenhandel starten in diesem Jahr erstmals auch ein IT-Kaufmann und ein Mediengestalter ihre Berufslaufbahn bei Floragard.