Grüne Branche

FloraHolland bekommt neuen Aufsichtsrat

Bei FloraHolland hat die Suche nach einem neuen Aufsichtsrat begonnen. Wie die Vermarktungsorganisation mitteilt, hat eine Vertrauenskommission inzwischen mit allen gegenwärtigen Vorstands- und Aufsichtsratsmitgliedern gesprochen. Nachdem die Allgemeine Mitgliederversammlung den Vorschlag zur Anpassung der genossenschaftlichen Struktur am 6. Juni angenommen hatte, wurde jetzt eine einstweilige Erweiterung des neuen Aufsichtsrates von bisher neun auf elf Mitglieder beschlossen. 

FloraHolland, hier am Standort Naaldwijk. Werkfoto

Vorgeschlagen wurde folgende Zusammenstellung:

  • Bernard Oosterom (angehender Vorsitzender)
  • Mariëlle Ammerlaan
  • Louis Bouman
  • Joris Elstgeest
  • Jack Goossens
  • Jos ten Have
  • Jan Andreae (externes Aufsichtsratsmitglied)
  • Franswillem Briët (externes Aufsichtsratsmitglied)
  • Cees van Rijn (externes Aufsichtsratsmitglied)

Um einen sorgfältigen Übergang und die genossenschaftlichen Führungskenntnisse zu gewährleisten, wurde laut FloraHolland eine einstweilige Erweiterung des neuen Aufsichtsrates um zwei Personen auf elf Mitglieder beschlossen. Neue Kandidaten konnten sich bis zum 5. Juli anmelden, mit sechs Kandidaten wurde den Angaben zufolge gesprochen. Nach einem sorgfältigen Verfahren wurde entschieden, die folgenden neuen Kandidaten vorzutragen:

  • Rosaline Zuurbier: 36 Jahre, produziert Rosen, Geschäftsführerin und Miteigentümerin des Familienunternehmens Zuurbier & Co, ansässig in Heerhugowaard/Niederlande (Region Nordholland) und in Kenia mit Bilashaka Flowers;
  • Gerben Ravensbergen: 38 Jahre, produziert Lilien, Mitinhaber des Familienunternehmens Ravensbergen Lilies of Life, ansässig in Rijnsburg/Niederlande (Region Tulpenzwiebelgegend).

Die vorgetragene Zusammenstellung von elf Kandidaten wurde laut FloraHolland auf einer gemeinsamen Versammlung von Vorstand und Aufsichtsrat genehmigt. Der Vorstand und der Aufsichtsrat seien überzeugt, dass mit diesen Kandidaten im neu zu bildenden Aufsichtsrat eine ausgeglichene Zusammensetzung gegeben ist. Dabei wurden die Qualitäten der Kandidaten und ihre Ansichten über die (Zukunft der) Genossenschaft beurteilt. Ferner seien bei der angestrebten Zusammenstellung die Profilskizzen und die Widerspiegelungskriterien wie Alter, Geschlecht, Produkt, Region berücksichtigt.

Die Zusammensetzung des neuen Aufsichtsrates wird in den kommenden Jahren nach dem Rücktrittsschema von elf auf neun Mitglieder zurückgebracht.

Nach dem Sommer werden sich alle vorgeschlagenen Kandidaten den Mitgliedern von FloraHolland ausführlich vorstellen. Dazu werden das FloraHolland Magazine, die Community auf www.Floraholland.com und die Regionalversammlungen im November im Vorfeld zur Allgemeinen Mitgliederversammlung eingesetzt. Die Mitglieder stimmen in der Allgemeinen Mitgliederversammlung am 12. Dezember über die Ernennung der Kandidaten ab. Der neue Aufsichtsrat wird laut FloraHolland ab 1. Januar 2014 im Amt sein.

Die Mitglieder und der Betriebsrat haben das Recht, gegen die vorgeschlagenen Kandidaten Einspruch zu erheben (Art. 24.4 der Statuten). Einsprüche können bis spätestens 1. Oktober 2013 beim Vorstandssekretariat per E-Mail: bestuur(at)floraholland.nl eingereicht werden. Liegen keine Meldungen vor, ist der Vorschlag nach dem 1. Oktober definitiv. (ts/fh)