Grüne Branche

FloraHolland Trade Fair: Absatzförderung mit Chrysanthemen

Vier auf Chrysanthemen ausgerichtete niederländische Züchtungshäuser – Dekker, Deliflor, Fides, Royal van Zanten – arbeiten auf dem Gebiet der Absatzförderung zusammen. JustChrys heißt eine Organisation, die sich auf der FloraHolland Trade Fair mit einem großen Stand vorstellte und eine auf Chrysanthemen konzentrierte Internet-Website hat.

Chrysanthemen im Wollkleid. Foto: Edwin Hanselmann

Zum einen stellt JustChrys das Sortenspektrum der vier Züchtungshäuser vor, jeweils mit Informationen zu den einzelnen Züchtungen. Insgesamt sind es mehr als 200 Chrysanthemen-Varietäten. Hierbei wird zu jeder Sorte auch angemerkt, zu welchem Zeitpunkt sie am Markt verfügbar ist. Ein anderer Schwerpunkt sind die „Inspirationen“. Diese standen auch bei dem Stand auf der Trade Fair im Blickpunkt. Motto und Aufruf an den Gärtner und Händler: „Überraschen Sie sich selbst und Ihre Kunden mit der Vielseitigkeit der Chrysanthemen!“

Herausgestellt wurde eine Palette mit teils originellen Arrangements, gegliedert nach den vier Jahreszeiten. Die Chrysanthemen in einer mit Wollstrickwaren überzogenen Vase – dies war eine der Ideen für den Winter. Frühlingsstimmung wurde mit zarten Pastellfarben ausgedrückt. Für den Sommer gab es unter anderem Chrysanthemen in Eisbechern. Die Herbst-Ideen reichten von dem mit Chysanthemen umhüllten Kreuz bis zu Blüten in der Kaffeetasse. Ins Blickfeld rückte auch eine mit Chrysanthemen gestaltete Geburtstagskarte.

Zu den Vorgaben für die betreffenden floristischen Arbeiten zählte, dass der Einzelhandelspreis unter 15 Euro liegen sollte. Die Einzelstände der vier Firmen waren auf der Trade Fair in unmittelbarer Nachbarschaft zum Stand von JustChrys zu finden.

Mehr zum Thema FloraHolland Trade Fair lesen Sie auf zwei Seiten in unserer aktuellen TASPO Ausgabe 48/2012. (eh)