Grüne Branche

Floraler Valentinsgruß für Kanzlerin Merkel

, erstellt von

Der blumige Valentinsgruß des Zentralverbands Gartenbau (ZVG) für Bundeskanzlerin Angela Merkel ist bereits Tradition. Auch in diesem Jahr nutzte der ZVG die Gelegenheit, um medienwirksam für die Wertschätzung gärtnerischer Produkte zu werben.

Die amtierende Deutsche Blumenfee Lisa Bartels (l.) und ZVG-Präsident Jürgen Mertz (r.) überbrachten Bundeskanzlerin Angela Merkel bereits vor dem Valentinstag florale Grüße. Foto: ZVG/Markula

Blumenstrauß symbolisiert Übergang der Jahreszeiten

Der frühlingshafte Blumenstrauß in diesem Jahr ist das floristische Werk der amtierenden Deutschen Blumenfee Lisa Bartels und soll in seiner Zusammenstellung den Übergang der Jahreszeiten versinnbildlichen. „Schneeball, Bergenienblätter, Christrose und Spirea stehen für den langen kalten Winter. Freesien, Tulpen, Anemonen, Narzissen und Ranunkeln sollen die Vorfreude auf den Frühling wecken“, so Bartels über das Bouquet.

Zusammen mit ZVG-Präsident Jürgen Mertz übergab die gelernte Zierpflanzengärtnerin aus Schortens an der Nordsee im Kanzleramt in Berlin den Strauß an Angela Merkel – die sich mit den Worten „Das ist Frühling!“ sichtlich über die Valentinsblumen gefreut habe, wie der ZVG mitteilt.

Gärtnerische Produktion in Deutschland wertschätzen

„Mit dem traditionellen Blumengruß zum Valentinstag möchten wir auf die Wertschätzung der gärtnerischen Produktion in Deutschland aufmerksam machen. Die qualitativ hochwertigen Produkte des deutschen Gartenbaus stehen für Vielfalt, Emotionalität und Gesundheit“, so Mertz anlässlich seines Besuchs im Kanzleramt.