Grüne Branche

Floratec-IPM Indien: IPM mit neuer Tochter

Die Weltleitmesse des Gartenbaus, die IPM Essen, hat eine weitere Tochter bekommen: die Floratec-IPM Indien, die vom 22. bis 24. August 2014 in Bangalore stattfinden wird. Eine entsprechende Erklärung unterzeichneten der Geschäftsführer der Messe Essen, Egon Galinnis, und der CEO des zukünftigen Partners, Media Today aus Delhi, M. Baqar Naqvi. 

Vertragsunterzeichnung mit Harald Braungardt (von links), Egon Galinnis und M. Baqar Naqvi. Foto: Mediatoday

Media Today ist die größte Mediengruppe in Indien, verlegt viele Fachzeitschriften und organisiert Fachmessen. Wie Naqvi bei der feierlichen Unterzeichnung auf der Agritech in Bangalore erklärte, sei er sehr erfreut und stolz, gemeinsam mit dem großen Partner Messe Essen eine IPM in Indien zu etablieren. Naqvi dankte auch ausdrücklich dem Geschäftsführer der Indega, Harald Braungardt, für die vorbereitenden Kontakte, die schließlich zu der erfolgreichen Unterzeichnung geführt hatten.

Bangalore ist die Hauptstadt Karnatakas, einem Staat mit 50 Millionen Einwohnern und der größten landwirtschaftlichen und gartenbaulichen Produktionsfläche Indiens. Die Messe Essen und die Indega führten viele Gespräche mit zuständigen Politikern und Behörden der Regierung von Karnataka, in denen deutlich wurde, dass in Zukunft der Anbau von Nutz- und Zierpflanzen von staatlicher Seite stark gefördert werden wird. Braungardt: „Wir sehen darin auch eine gute Möglichkeit für die Indega-Mitglieder, mit der Messe Floratec-IPM als Plattform erfolgsversprechend in den indischen Wachstumsmarkt einzusteigen.“

„Neben der Stärkung der IPM als eindeutige Weltleitmesse wird auch die IPM Essen durch neue Besucher und Aussteller von dieser Partnerschaft erheblich profitieren“, ist Geschäftsführer Galinnis überzeugt. Neben Indien gibt es weitere IPM-Auslandsmessen in Russland, Dubai und China. (ind/me)