Grüne Branche

Floratech IPM India - Restplätze

Deutsche Gemeinschaftsstände in Bangalore und Dubai geplant
Im August findet vom 22. bis 24. zum ersten Mal in Indien die neue Floratech IPM India im Messegelände Bangalore statt. Die INDEGA organisiert zusammen mit der Messe Essen dort wie auch für Dubai den deutschen Gemeinschaftsstand, an dem jedes deutsche Unternehmen teilnehmen kann.

Bis Ende Juli werden für Bangalore noch Restflächen an Spätentschlossene vergeben. Die Messe ist bereits seit Jahren als Agrarmesse etabliert, der Gartenbauteil erlebt nun eine Aufwertung. „Bei unseren vielfältigen Gesprächen mit dem Veranstalter und Vertretern der Regional- und Bundesregierung sowie verschiedenen Verbänden haben wir feststellen können, dass Indien sehr viel Geld in den Gartenbau investiert“, unterstreicht Harald Braungardt, geschäftsführendes Präsidiumsmitglied der INDEGA.  „Das gilt mit Vorrang für die Obst- und Gemüseproduktion, die den Eigenbedarf bei Weitem noch nicht decken kann.“ Hochwertige Technik soll bei der Produktion und Lagerung die Qualität steigern und Verluste senken. Gefragt sind zudem leistungsfähige Sorten für den geschützten Anbau unter Folie.

Im Zierpflanzenbau zielen die Bemühungen über die Eigenversorgung hinaus eindeutig darauf, im Export weltweiten Standards zu genügen. Rosen sind zur Zeit eine der Hauptkulturen für den Export. Hier besteht das Interesse, die Ausgangsposition  mit einem breiteren Sortiment zu verbessern.

Bereits zum festen Bestandteil gehört der deutsche Gemeinschaftsstand auf der IPM Dubai. Auch in diesem Jahr bieten INDEGA und IPM Messe Essen allen deutschen Unternehmen wieder einen attraktiven Stand an. Erstmals wird die IPM Dubai dabei deutliche Akzente in Richtung GaLaBau setzen. Am ersten Tag ist ein Seminarprogramm zur Gestaltung von Grünflächen vorgesehen.

Speziell in Dubai haben Privatgärten, Hotel- und Freizeitparks sowie das öffentliche Grün einen hohen Stellenwert. Der wird sich besonders im öffentlichen Bereich noch deutlich verstärken, meinen die Messeveranstalter vor Ort, weil Dubai 2020 Gastgeber für die Expo ist.

Weitere Auskünfte zu den Gemeinschaftsständen über info(at)indega.de oder direkt beim IPM-Team der Messe Essen.