Grüne Branche

Flower Trials ziehen Erfolgsbilanz

, erstellt von

Elf Prozent mehr Besucher insgesamt und rund 60 Prozent Besucher aus dem Ausland: Dieses Erfolgsresümee ziehen jetzt die Veranstalter der diesjährigen Flower Trials. Damit werde deutlich, dass die Veranstaltung immer mehr an internationaler Bedeutung gewinne.

Gut besucht: die Flower Trials 2015. Foto: Janina Linneweh

Flower Trials: Besucher aus 64 Ländern

Aus insgesamt 64 Staaten von allen fünf Kontinenten seien in diesem Jahr die Profis aus der Zierpflanzenbranche in die drei Ausstellungsregionen Aalsmeer, Rheinland-Westfalen und Westland gereist, geben die Organisatoren der Flower Trials bekannt. Lediglich 40 Prozent davon entfielen auf Besucher aus Deutschland und den Niederlanden. Um 15 Prozent im Vergleich zum Vorjahr hat außerdem die Zahl der besuchten Betriebe zugenommen.

Mit 40 Prozent den weitaus größten Anteil unter den Flower Trials-Besuchern nehmen produzierende Gärtner ein. Weitere zwölf Prozent entfielen auf Züchter und Jungpflanzenerzeuger. Ein Viertel gab an, zur Gruppe der Handelspartner zu gehören – inklusive Auktionären, Großhändlern oder Gartencentern. Der Rest entfiel auf Vertreter aus dem Bereich technisches Equipment sowie Medienvertreter.

Die nächsten Flower Trials finden vom 14. bis 17. Juni 2016 statt.