Grüne Branche

FlowerTrials: Neue Teilnehmer

, erstellt von

Vier neue Betriebe nehmen in diesem Jahr an den FlowerTrials teil, die vom 14. bis 17. Juni stattfinden. Insgesamt 52 Unternehmen aus Deutschland und den Niederlanden gewähren den Besuchern während der Veranstaltung einen Blick auf die neuesten Beet- und Topfpflanzensortimente der Pflanzenzüchter sowie die der Groß- und Einzelhändler.

In diesem Jahr öffnen im Zuge der FlowerTrials 52 Pflanzenzuchtunternehmen ihre Tore für die Besucher. Foto: FlowerTrials

FlowerTrials: Neue Pflanzenzüchter dabei

Neu mit an Bord sind die Pflanzenzüchter Bock Bio Science, Gediflora, Prudac und VWS FlowerBulbs. Die deutsche Firma Bock Bio Science ist auf die Phalaenopsis-Zucht spezialisiert, vertreibt aber auch wilde Orchideen, Gentiana, Helleborus und Paeonia. Angeboten werden Jungpflanzen sowie halbfertige und fertige Pflanzen. Gediflora ist ein Global Player im Bereich der Kugelchrysanthemen und international unter dem Markennamen Belgian Mums bekannt.

Von essbaren Violen über Paprika bis hin zu Iriszwiebeln

Das niederländische Zuchtunternehmen Prudac präsentiert essbare und dekorative Pflanzen wie Violen, Tomaten, Paprika, Pflanzen der Gattung Allium (Lauch-Arten) und Blumenkohl. VWS FlowerBulbs exportiert holländische Lilien-, Gladiolen-, Tulpen- und Iriszwiebeln in die ganze Welt.
Die FlowerTrials finden an 30 Orten in und um Westland und Aalsmeer in den Niederlanden und in Nordrhein-Westfalen statt. Um die Attraktivität der Veranstaltung weiter zu erhöhen, haben die Organisatoren die Öffnungszeiten angepasst. Besucher sind nun Dienstag von 8 bis 18 Uhr und am Freitag von 8 bis 16 Uhr eingeladen.

Gill Corless übernimmt Vorsitz über die FlowerTrials

Den Vorsitz über die FlowerTrials hat seit diesem Jahr Gill Corless übernommen, Marketing- und Vertriebsmanagerin für Europa bei Sakata Ornamentals. Sie folgt auf Jeroen Egtberts, Managing Director bei Moerheim New Plant. Corless bringt wichtige Erfahrung rund um das Marketing für den Gartenbau mit.