Grüne Branche

FLP-Reorganisation: BGI bietet Plattform an

Über die Reorganisation des Flower Label Programms (FLP) diskutierten am 11. Januar in Herongen die deutschen Großhändler, die Mitglied im FLP sind. FLP-Vorsitzender Karlheinz Kröll stellte ein Basiskonzept mit dem Titel „Neue Technologien und neue Medien eröffnen neue Möglichkeiten – Die Reorganisation von FLP“ vor, so der Verband des deutschen Blumen-, Groß- und Importhandels (BGI). 

Die Teilnehmer sprachen sich für eine gemeinsame Zukunft mit FLP aus. Das vorgestellte Basiskonzept soll Grundlage für eine Neupositionierung von FLP bis Juni 2012 sein. Dem Wunsch der Versammlung, für die Anliegen von FLP eine zeitlich befristete Arbeitsgruppe innerhalb des BGI einzurichten, habe der BGI-Vorstand zugestimmt und Kröll zum Sprecher der Gruppe berufen. Der BGI stelle damit für Großhändler im FLP eine Plattform zur Auseinandersetzung zur Verfügung. (bgi/ts)