Grüne Branche

Forst: erste Rosenschau seit 75 Jahren

Der Ostdeutsche Rosengarten in Forst (Lausitz) feiert 2013 sein 100. Jubiläum. Erstmals nach 75 Jahren findet dort vom 14. Juni bis zum 29. September wieder eine Deutsche Rosenschau statt. In Kooperation mit dem Bund deutscher Baumschulen (BdB) sollen auf den Freiflächen im Rosengarten und als Hallenschau im Ausstellungszentrum Rosen aller Art gezeigt werden.

Während der Schau werden Neuheiten der letzten zehn Jahre ausgestellt. Auf der Hauptausstellungsfläche von 2,3 Hektar werden namhafte deutsche Züchter ihre Rosenneuheiten präsentieren und an einem Neuheitenwettbewerb teilnehmen. Auch bewährte historische Rosensorten werden präsentiert.

Vorgesehen sind zwölf großteils neu gestaltete Themengärten. Im Park sind Rosen auf über 7.400 Quadratmetern zu sehen. Rosen-Neupflanzungen stehen auf 2.500 Quadratmetern im Neuheitengarten und 1.000 Quadratmetern Ergänzungspflanzungen in bestehenden Rosensortimenten.

Seit kurzem aufgebaut wird in unmittelbarer Nähe des Rosengartens ein Prüfgarten der Allgemeinen Deutschen Rosenprüfung (ADR). Der offizielle Start der ADR-Prüfung ist für den Juni 2013 vorgesehen und soll im Rahmen des Rosenfestes stattfinden. (fri)

Mehr Informationen erhalten Sie auf der Webseite der Deutschen Rosenschau.