Grüne Branche

„FORST live Nord“ im TV

NDR berichtet live von der Messe
Am kommenden Freitag, den 7. September, startet die dritte Auflage der „FORST live Nord“ in Soltau. Am Eröffnungstag wird der Norddeutsche Rundfunk in der Sendung „NDR-Mein Nachmittag“ zwischen 16.30 und 17.00 Uhr live von der Messe berichten. Moderatorin Anke Harnack bietet den Fernsehzuschauern einen lebendigen Einblick in das Spektrum der Fachmesse, die bis zum 9. September auf dem Eventgelände des Heide Park Resorts ihre Tore für alle öffnet, die sich für Forsttechnik, Erneuerbare Energien und Outdoor begeistern und interessieren.

Anke Harnack stellt beispielsweise die Wildtierhilfe mit Igeln vor. Sie wird auch selbst zur Motorsäge greifen und versuchen, den „Sägenführerschein“ zu erwerben. Michael Knüdel aus Bispingen möchte der NDR bei seinen künstlerischen Aktionen beobachten und begleiten. Er nimmt als einer von fünf Künstlern an einer internationalen Kettensägen-Schnellschnitzmeisterschaft teil, die im Rahmenprogramm der „FORST live Nord“ eine Premiere feiert. Die Messebesucher erleben einen spektakulären Mix aus Handwerk, Kunst, Action und Sport. Innerhalb von nur 20 bis 30 Minuten entstehen vor den Augen des Publikums im sogenannten Speedcarving phantasievolle Skulpturen.

„Technik, die fasziniert“ ist der Leitgedanke der „FORST live Nord“. Bei zahlreichen praktischen Vorführungen zeigen Maschinen auf 30.000 Quadratmetern Freifläche und in der 2.500 Quadratmeter großen Ausstellungshalle eindrucksvoll, was sie können. Hier wird gehackt, geschreddert, gespalten und gesägt – ein optisch und akustisch beeindruckendes Erlebnis für die Besucher der Demo-Show, zu der Veranstalter Harald Lambrü 10.000 Besucher erwartet.

Auch kurzfristig vor Messebeginn entscheiden sich Aussteller für eine Teilnahme an der „FORST live Nord“, darunter einige mit beachtlichen Anreisewegen. So möchte die Firma Pinosa aus Italien ihren Säge-Spaltautomat mit Stromaggregat präsentieren. Aus der Schweiz kommend stellt das Unternehmen Wicki Forst seine Forstraupe für schwieriges Gelände vor. Ufkes Greentec aus den Niederlanden hat sich entschlossen, einen Großhacker mit Maschinenwagen sowie Stubbenfräsen in Soltau zu zeigen.

Auch die Erneuerbaren Energien sind fester Bestandteil der „FORST live Nord“. Wer das Klima und den Geldbeutel effizient schonen will, findet die ganze Bandbreite an Biomasse- und Hackschnitzelheizanlagen, Holzvergaserkesseln, Kaminöfen sowie Pellet- und Scheitholzkesseln. Hinzu kommen Anbieter von Solartechnik. Im dritten Messeschwerpunkt können Naturliebhaber und Jagdbegeisterte auf die Pirsch nach der passenden Bekleidung, Ausrüstung, optischen Geräten und Jagdeinrichtungen gehen.

Weitere Einzelheiten unter www.forst-live.de.