Grüne Branche

Fotoausstellung zum Kasseler Hauptfriedhof eröffnet

Eine Fotoausstellung mit dem Titel „Kasseler Hauptfriedhof – ein friedlicher Ort“ wurde  am 8. Oktober um 17 Uhr in der Kapelle des Kasseler Hauptfriedhofs Tannenheckerweg/Karolinenstraße eröffnet. Bis Mitte November stellen dort 20 Schüler der Walter-Hecker-Schule Kassel, allesamt Auszubildende des Fotografenhandwerks, ihre Arbeiten aus.

Ausschnitt eines Engelgrabmals, fotografisch festgehalten von Malte Diekmann, Schüler der Walter-Hecker-Schule imzweiten Ausbildungsjahr zum Fotografen.

Rund 60 Fotografien, in Farbe und Schwarz-Weiß, groß- und kleinformatig sind zu sehen.

„Ein Jahr lang haben die Schüler die Atmosphäre auf dem Kasseler Hauptfriedhof mit ihren Kameras eingefangen“, sagt Anja Birkenfeld, Fachlehrerin für Fotografie an der Walter-Hecker-Schule, die das Projekt betreut.

Die Idee zu der Ausstellung hatte Jürgen Rehs, Leiter der Friedhofsverwaltung Kassel. Die Ausstellung ist bis Mitte November, jeweils von Montag bis Freitag von neun bis 17 Uhr geöffnet.

Besucher werden um Verständnis gebeten, dass die Ausstellung während Trauerfeiern nicht besichtigt werden kann. Mittwochs ist die Ausstellung jedoch durchgehend geöffnet.