Grüne Branche

Friedhofsgärtner reagieren innovativ auf Entwicklungen

Anlässlich der Bundesarbeitstagung des Bundes deutscher Friedhofsgärtner vom 9. bis 12. Januar in Augsburg unterstrichen Andreas Lohff, Vizepräsident des Zentralverbandes Gartenbau (ZVG), sowie der Präsident des Bayerischen Gärtnereiverbandes (BGV), Roland Albert, in ihren Grußworten die wachsende Bedeutung der Friedhofsgärtner für den deutschen Gartenbau.

Mit ihrer Innovationskraft und viel Kreativität würden die Kollegen auf die besorgniserregenden Entwicklungen in der Friedhofs- und Bestattungskultur reagieren. Die Imagekampagne oder neue Projekte, wie der „Memoriam-Garten“ seien dafür ein Indiz.

Lohff plädierte darüber hinaus für eine starke, zukunftsfähige Gemeinschaft der deutschen Gärtner auf Bundesebene und hob die Bedeutung der Friedhofsgärtner in dieser Gemeinschaft hervor.