Grüne Branche

Friedhofskapelle mit neuen Spitzbogenfenstern ausgestattet

Die Friedhofsverwaltung Kassel hat jetzt die Fenster der Rothenditmolder Friedhofskapelle austauschen lassen. Die alten Fenster stammten noch aus der Nachkriegszeit, als die Trauerhalle wieder aufgebaut wurde, sagt Jürgen Rehs, Leiter der Friedhofsverwaltung Kassel. „Das Holz der Fenster war von Holzwürmern zerfressen und das Einscheibenglas ließ die Wärme nahezu ungehindert nach außen dringen.“

Die neuen Spitzbogenfenster in der Apsis der Rothenditmolder Friedhofskapelle erzeugen eine besondere Atmosphäre. Foto: Ev. Stadtkirchenkreis Kassel

Wegen der besonderen Architektur – in der Apsis Spitzbogen und an der Südseite Rundbogenfenster – habe man wieder auf Holz als Werkstoff zurückgegriffen. Im Inneren seien die Fenster mit farbigem Kathedralglas und Bleiornamenten versehen worden, so dass eine dem Raum entsprechende Atmosphäre erzeugt werde, so Rehs. Die Kosten von 20.000 Euro seien aus Mitteln der Bauunterhaltung bestritten worden.