Grüne Branche

Friedhofstechnik 2007

Als führende Fachausstellung für Friedhofstechnik in Deutschland präsentiert die 14. Friedhofstechnik 2007 in der Fachschule für Gartenbau Essen ein kompaktes Angebot aus diesem Bereich. Auf über 6000 Quadratmeter Ausstellungsfläche können Friedhofsgärtner, Friedhofsverwalter und andere Interessenten am 20. September in Essen wieder eine breites Spektrum an Maschinen, Geräten, Materialien und EDV in Augenschein nehmen. Die Fachausstellung Friedhofstechnik findet in zweijährigem Turnus statt. Rund 100 Aussteller haben sich angemeldet. Die Austellerzahl ist vergleichbar mit derjenigen vor zwei Jahren. Im Vordergrund dieser Messe stehen Grabbagger, Kleintransporter, Schredder, Maschinen und Geräte für die Trauerbinderei sowie die Palette der kleineren Spezialgeräte für Friedhofsarbeiten. Pflanzensortimente für den Friedhof ebenso wie Sonderschauen zur Grabgestaltung und spezielle Wettbewerbe ergänzen das Spektrum. Zwei Wettbewerbe sind zu den Themen "Grabgestaltung junger Friedhofsgärtner" und "Experimentalgräber" ausgelobt. Die Ausstellung Friedhofstechnik ist am Donnerstag, 20. September, von 9.30 bis 17 Uhr für die Besucher geöffnet. Eintritt ist kostenfrei, nur für den Katalog wird eine Nutzungsgebühr erhoben. Zwischen dem Eingangsbereich der Ausstellung in dem Schulgelände am Külshammerweg und dem nicht weit entfernten Parkhaus 9 der Messe Essen verkehrt ein Shuttlebus. Zur Friedhofstechnik 2005 waren 1 750 Fachbesucher nach Essen gekommen.