Grüne Branche

Frischezentrum Frankfurt: fünftgrößter Großmarkt Deutschlands feiert zehnjähriges Bestehen

Das Frischezentrum Frankfurt feiert in diesem Jahr sein zehnjähriges Bestehen. Seit dem 6. Juni 2004 werden vom Gewerbegebiet „Am Martinszehnten“ (Frankfurt/Main) aus mehr als vier Millionen Verbraucher im Rhein-Main-Gebiet mit frischen Lebensmitteln wie Obst und Gemüse versorgt. 

Warenvielfalt im Frankfurter Frischezentrum. Foto: GMH/Ghomri Wolf-Khosrowi

Auf einer Verkaufsfläche von 23.000 Quadratmetern bieten derzeit über 100 Lebensmittelgroßhändler, Importeure, Erzeuger aus der Region und Spezialitätenhändler ein vielfältiges Sortiment an, das von Obst und Gemüse über frischen Fisch, Fleisch, Eier, Geflügel, Molkereiprodukte, Back- und Trockenwaren bis hin zu internationalen Feinkostspezialitäten reicht.

Als fünftgrößter Großmarkt Deutschlands überzeugt das Frischezentrum auch mit Technik auf dem neuesten Stand. So sorgt etwa auf dem Dach eine Photovoltaik-Anlage für umweltfreundlichen Strom aus Sonnenenergie. Darüber hinaus ermöglichen den Angaben zufolge moderne Kühlanlagen sowie die gute technische Versorgung in den einzelnen Verkaufseinheiten den Händlern ein sorgloses Arbeiten.

Einen Einblick in das Frischezentrum Frankfurt, das zu 25 Prozent in städtischer Hand und zu 75 Prozent im Eigentum der Händler ist, gibt der „Frische Erlebnis Tag“ am 28. September. (ts)