Grüne Branche

Frostige Früchte: winterhartes Polar Fruits-Sortiment

, erstellt von

Mit einem echten Siegertypen kommt die Baumschule Christoph Marken zur diesjährigen IPM, denn die Vier-Monats-Blaubeere Lucky Berry gewann bei den TASPO Awards 2018 gleich zwei Trophäen. Außerdem präsentiert das Unternehmen in Essen sein neues Polar Fruits-Konzept.

Das Lucky Berry-Konzept bekommt im Frühjahr Zuwachs durch eine Vier-Monats-Erdbeere. Foto: Baumschule Christoph Marken

Zuwachs für Lucky Berry-Konzept

Ausgezeichnet mit dem TASPO Award 2018 als bestes Marketing-Konzept sowie als beste Warenpräsentation am Point of Sale, bekommt das erfolgreiche Lucky Berry-Konzept der Baumschule Christoph Marken in diesem Frühjahr Zuwachs. Mit der Lucky Berry Erdbeere will der Westersteder Betrieb nach eigenen Angaben den Erfolg der Marke ausbauen.

Besucher der IPM können sich am Messestand der Baumschule (Halle 7, Stand D42) bereits im Januar ein Bild von der auffälligen POS-Inszenierung mit emotionaler Bildsprache und signalrotem Topf machen, lädt Marken ein.

Extrem frostharte Beerensträucher

Buchstäblich eiskalt ist das neue Polar Fruits-Konzept von Christoph Marken. Statt vermeintlich frostiger Früchte umfasst das Angebot Beerensträucher, die im Sommer geerntet werden können und im Winter extrem frosthart sind.

Dieser USP wird mit großem, dunkelviolettem Etikett mit international gängigem Störer „Totally hardy“ sowie durch die Gestaltung kommuniziert: So stechen die weißen Schneeflocken vor dem dunklen Hintergrund dem Betrachter sofort ins Auge, so die Baumschule.

Insgesamt zwölf Sorten umfasst das bunte Polar Fruits-Sortiment – darunter sind Beerensträucher wie Vaccinium corymbosum, Ribes nigrum und Ribes uva-crispa ebenso wie als essbar eher unbekannte Sorten wie beispielsweise Aronia prunifolia, Lonicera kamtschatica und Cornus mas.

Polar Fruits-Sortiment mit bunter Farbvielfalt

Neben der besonderen Frosthärte von bis zu minus 35 Grad Celsius bieten die Polar Fruits weiteren ökologischen und optischen Mehrwert. So sind die Blüten der Fruchtpflanzen im Frühjahr eine wichtige Nahrungsquelle für nutzbringende Insekten wie Bienen, Hummeln und Schmetterlinge.

Zusätzlich überzeugen sie mit einer bunten Farbvielfalt, betont Marken. Die Blüten von Cornus mas ‘Jolico’ beispielsweise strahlen bereits im Februar leuchtend gelb. Durch die spätere Herbstfärbung von Sorten wie Amelanchier alnifolia oder Vaccinium corymbosum werden attraktive Akzente im Beet oder im Kübel gesetzt, empfiehlt die Baumschule.

Baumschule mit Premium-Koniferen auf der IPM

Direkt ins Auge fallen dürfte am offen und freundlich gestalteten IPM-Stand von Christoph Marken darüber hinaus auch die Zusammenstellung eleganter Nadelgehölze im goldenen Topf mit auffälligem Stabetikett. Dieses Konzept von Premium-Koniferen umfasst veredelte, immergrüne und frostharte Koniferen, die einen geringen Pflegeaufwand benötigen.