Grüne Branche

Frühe Rhodo-Blüte 2009

Nach dem laut Deutschem Wetterdienst (DWD) "bislang wärmsten April aller Zeiten in den Annalen der flächendeckenden Wetteraufzeichnung" seit 1891 holte die Natur ihren Rückstand nach dem kalten Winter sehr schnell wieder auf. So blühten gleichzeitig alle Obstbäume von der Aprikose bis zum Apfel. Bei Ziergehölzen ist nach Angaben der Baumschule Hachmann (Barmstedt) die Rhododendron-Blüte um zwei Wochen verfrüht. Der Versand der Rhododendren werde aufgrund der guten Witterung um acht Tage bis zum 20. Mai verlängert. Laut DWD fiel der April deutschlandweit mit durchschnittlich 11,9 Grad Celsius um 4,5 Grad zu warm aus.