Grüne Branche

Frühlingsgefühle: Staudenmarkt im Botanischen Garten

Die ersten „Frühlingsgefühle“ will der Berliner Staudenmarkt am 20. und 21. März 2004 wecken. Unter diesem Motto öffnet der Botanischen Garten Berlin-Dahlem erstmals im Frühjahr seine Pforten. Im Botanischen Garten sind erste Frühlingsboten zu sehen. Das Marktangebot sei dementsprechend auf die Jahreszeit abgestimmt. Etwa 40 Anbieter aus ganz Deutschland zeigen vorwiegend alpine Stauden aus dem Hochgebirge, den Karpaten und Steingartenpflanzen. Bei den Kräutern findet sich vor allem der Wilde Knoblauch, der Bärlauch. An Gehölzen stellen die Gärtner Zwerg- und Wildbeergehölze, Rhododendren, Magnolien, Zaubernuss, Winter-Jasmin und Schneeheide aus. Auch Frühlingsblüher wie Schneeglöckchen, Krokusse, wilde Tulpen und Narzissen, Blausternchen und Puschkinien fehlen nicht. Der Gärtnerhof präsentiert ein neu bepflanztes Alpinum im Botanischen Garten mit den angebotenen Raritäten. Der Staudenmarkt im Botanischen Garten Berlin-Dahlem (Eingang unter den Eichen) ist am 20. März von 12 bis 16 Uhr und 21. März 2004 von 9 bis 16 Uhr geöffnet.