Grüne Branche

Fruit Logistica verzeichnet Zuwachs bei den Ausstellern

Wieder einen starken Auftritt hatte laut Veranstalter die Fruit Logistica. Vom 4. bis 6. Februar 2008 strömten wie im Vorjahr über 50.000 Fachbesucher aus 125 Ländern in die Berliner Messehallen. Eine Rekordbeteiligung gab es auf der Angebotsseite mit 2.288 Ausstellern (2008: 2.110) aus 80 Ländern (2008: 68). Der Anteil ausländischer Aussteller auf der auf 88.000 Quadratmeter gewachsenen Hallenfläche (2008: 81.000 Quadratmeter) lag bei rund 89 Prozent. Der Anteil von Fachbesuchern aus dem Ausland stieg auf 78 Prozent (2008: 75 Prozent). Wieder hat die Messe ihre Funktion als globale Leitmesse der Fruchthandelsbranche unterstrichen, zieht die Messe Berlin im Abschlussbericht Bilanz. Messechef Dr. Christian Göke: "Von Krisenstimmung war hier keine Spur. Gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten hat sich die weltweite Leitmesse als die entscheidende Marketingplattform für alle Geschäftspartner der globalen Wertschöpfungskette bewährt und der Branche neue Geschäftsimpulse verliehen." Wie Dr. Andreas Brügger, Geschäftsführer des Deutschen Fruchthandelsverbandes (DFHV) ausführte, steht die internationale Branche in vielerlei Hinsicht vor einer deutlichen Trendwende, die besonders in Deutschland zu spüren sein werde. "Damit ist nicht so sehr die viel zitierte Finanzkrise gemeint, sondern die weltweite Änderung in der Nachfrage bei Obst und Gemüse und der zu erwartende Druck hin zu einem nachhaltigen Anbau und zu einer energieeffizienten Logistik."