Grüne Branche

Fünf Fleuroselect-Goldmedaillensorten ab jetzt im Handel

Die Fleuroselect-Goldmedaillensorten 2012 sind jetzt bei Saatgutlieferanten und/oder Jungpflanzenbetrieben verfügbar. Es handelt sich um Agastache ‘Astello Indigo’, Alcea rosea annua ‘Spring Celebrities Crimson’, Echinacea ‘Cheyenne Spirit’, Salvia coccinea ‘Summer Jewel Red’ und Viola cornuta ‘Sorbet XP Delft Blue’.

Nach nur zwei Goldmedaillensorten 2011 (Lathyrus ‘Villa Roma Scarlet’ und Zinnia marylandica ‘Double Zahara Fire’ sowie drei Goldmedaillen 2010 – darunter eine Züchtung aus Deutschland (Physostegia ‘Crystal Peak White’/Benary) – stellt die in Naaldwijk ansässige Internationale Organisation des Zierpflanzenbaus fünf Sorten für 2012 heraus. Ein deutsches Züchtungshaus ist diesmal nicht im Kreis der Preisträger.

Agastache ‘Astello Indigo’: Als „komplett neuer Typus unter den samenvermehrten Hybrid-Agastache“ kennzeichnet Fleuroselect die neue Duftnessel-Sorte ‘Astello Indigo’. Die niederländische Firma Van Hemert & Co. Seeds hatte diese Varietät für die Tests in den Fleuroselect-Versuchsgärten eingesendet.

Die Sorte hat duftende indigoblaue Blüten im Zeitraum von Juni bis Oktober. Sie sind an aufrechten, dicht besetzten Blütenständen zu erkennen. In den Beeten wird ‘Astello Indigo’ etwa 50 Zentimeter hoch und 35 Zentimeter breit.

Agastache ‘Astello Indigo’ lässt sich in 9er- bis 11er-Töpfen mit einer Jungpflanze, aber auch mit jeweils drei Jungpflanzen in größeren Gefäßen kultivieren. Bei Aussaat im Frühjahr kann nach 15 bis 20 Wochen mit verkaufsfertigen blühenden Pflanzen gerechnet werden.

Alcea ‘Spring Celebrities Crimson’: „Kompakteste Sorte dieser Art, gute basale Verzweigung!” So kennzeichnet Fleuroselect den Neuheitenwert von Alcea rosea annua ‘Spring Celebrities Crimson’. Die Sorte von Takii/Sahin aus Japan und Holland ist vor allem für die Verwendung als Kübelpflanze gedacht. Sie blüht von Ende Mai bis zum Spätjahr.

Bei Aussaattermin zwischen Januar und März wird nach drei bis vier Wochen getopft. Als Kulturgefäß bieten sich 15er-Töpfe an. Um kompakte Pflanzen zu erzielen, wird zwar in den ersten Wochen bei 18 bis 20 Grad kultiviert, dann die Solltemperatur aber auf zehn bis zwölf Grad reduziert.

Generell darf man die Alcea niemals ganz austrocknen lassen. Doch sollten Sie zu reichliche Wassergaben vermeiden, um die Pflanzen nicht zum Strecken zu verleiten.

Echineacea ‘Cheyenne Spirit’: Die neue Sorte von Kieft-Pro-Seeds aus Holland überzeugte die Fleuroselect-Juroren durch ihre vielen Blütenfarben (Orange, Gelb, Scharlachrot, Rosa, Purpur, Creme). Verwendung als Beetpflanze mit Blütezeit von Juli bis September. Die Wuchshöhe wurde auf 68 bis 80 Zentimeter beziffert. 

Salvia coccinea ‘Summer Jewel Red’: „Früher und kompakter als andere Sorten dieser Art“ – so lautet der Hinweis von Fleuroselect zum Neuheitenwert dieser Salviensorte aus dem japanischen Züchtungshaus Takii. Der „leuchtende Zwerg mit roten Blüten“ lasse sich schnell kultivieren.

Etwa drei Wochen nach der Aussaat kommen die Pflanzen in 12er-Töpfe, nach weiteren drei bis vier Wochen können die Pflanzen verkaufsfertig sein. Im Gartenbeet werden die ‘Summer Jewel Red’ etwa 45 Zentimeter hoch und 30 Zentimeter breit.

Viola cornuta ‘Sorbet XP Delft Blue’: Hornveilchen mit besonderer Blütenfarbe (siehe Foto) aus der Züchtungsarbeit von PanAmerican Seed! Laut Fleuroselect ist es eine Goldmedaillensorte mit echt Alt-Holländischem Charme: „So hübsch und pretenziös wie das Porzellan, das dieser Sorte Pate stand!“ Herausgestellt wurden auch der frühe Blühbeginn und die stabilen Garteneigenschaften. ‘Sorbet XP Delft Blue’ ergänzt die Violen-Serie Sorbet XP.