Grüne Branche

Fünf Tonnen Kokain in Ananaslieferung

, erstellt von

Eigentlich hätte der Container aus Costa Rica ausschließlich Ananas enthalten sollen. Doch der belgische Zoll entdeckte noch mehr: 5.000 Kilo reines Kokain.

Die niederländische Polizei hat bisher vier Verdächtige festgenommen, die mit dem Kokainschmuggel in Zusammenhang stehen könnten. Foto: Fotolia ivanfff

Kokain-/Ananaslieferung eigentlich für Niederlande bestimmt

Medienberichten zufolge hätte das Kokain in die Niederlande geliefert werden sollen. Deshalb verständigten die belgischen Behörden nach dem Fund die niederländische Polizei. Beide einigten sich darauf, den Container dennoch an seinen Bestimmungsort in Drimmen zu schicken, natürlich ohne Drogen.

So konnten die Behörden vor Ort einen 50-jährigen Verdächtigen festnehmen, der die Ware in Empfang nehmen wollte. Inzwischen hat die Polizei drei weitere Verdächtige festgenommen, wie die niederländische Staatsanwaltschaft meldet.