Grüne Branche

Für den Hausgarten: "Top Ten" der Gartenrosen

Nun ist sie da, die lang angekündigte und heiß diskutierte Empfehlungsliste der "Top Ten" Gartenrosen. Die Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau Veitshöchheim und die bayerische Baumschulwirtschaft stellen diese Liste gesunder Rosen im Rahmen der Aktion "Treffpunkt Baumschule - schauen wo's wächst" am 15./16. und 22./23. September 2007 einem breitem Publikum vor.

Die Sortenempfehlung soll eine Entscheidungshilfe für Hobbygärtner sein, denen es bei der heutigen angebotenen Rosenvielfalt sehr schwer fällt, die richtige Auswahl zu treffen. Die Liste stellt schöne, aber auch robuste Sorten in den Vordergrund, die ohne besondere Pflanzenschutzmaßnahmen im Hausgarten verwendet werden können. Basierend auf langjährige Erfahrungen an der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau sowie der Verfügbarkeit in den bayerischen Baumschulbetrieben ist diese Liste zusammengestellt. Eingearbeitet sind die Erfahrungen und Urteile vieler Fachleute und Rosenliebhaber sowie die Sichtungsergebnisse anderer Institutionen, Rosarien und Züchter. In der Liste finden sich Kletterrosen, Beetrosen mit nostalgischen Blüten, klassische Beetrosen und/oder klassische Bodendeckerrosen, Strauchrosen mit traditionellen Blüten (öfter blühend), nostalgische Strauchrosen und Edelrosen. Neben diese Rosengruppen sowie deren Blütenfarben treten verwendungsorientierte Merkmale wie Gesundheit, Bodenabdeckung, Blütenform oder Duft. Die "Top Ten" der Rosensorten und weitere Infos zur Aktion "Treffpunkt Baumschule - schauen wo's wächst" finden Sie unter www.lwg.bayern.de