Grüne Branche

Für ehrenamtliches Engagement: Rentenbank schreibt Gerd Sonnleitner-Preis 2015 aus

Die Landwirtschaftliche Rentenbank (Frankfurt/Main) vergibt auch im kommenden Jahr wieder den Gerd Sonnleitner-Preis. Der mit 3.000 Euro dotierte Preis richtet sich an ehrenamtlich tätige Landwirte unter 35 Jahren, die sich in besonderer Weise für den Interessenausgleich im ländlichen Raum einsetzen oder eingesetzt haben. 

Darunter fallen etwa die Schlichtung von Konflikten bei landwirtschaftlichen Bauvorhaben oder die erfolgreiche Begleitung von Planungsvorhaben, aber auch gelungene Kompromisse beim Natur- und Umweltschutz, teilt die Rentenbank mit.

2014 erstmals verliehen
Der in diesem Jahr zum ersten Mal verliehene Preis ging an den Landwirt Markus Weiß für sein Engagement bei „Regionen in Balance“, einer freiwilligen regionalen Branchenvereinbarung zwischen Landwirtschaft, Städten und Gemeinden im Kreis Borken.

Berufsständische Verbände und Branchenorganisationen werden dazu aufgerufen, geeignete Kandidaten für den Gerd Sonnleitner-Preis vorzuschlagen. Bewerbungen sind bis zum 30. Januar 2015 bei der Rentenbank möglich. Den Bewerbungsbogen sowie weitere Einzelheiten zum Preis gibt es auf der Webseite der Rentenbank. (ts)