Grüne Branche

Gärtnerbörse: Bonzi bei Beetpflanzen

, erstellt von

Am DLR Rheinpfalz in Neustadt/Weinstraße liefen in den vergangenen Jahren zahlreiche Versuche zum Einsatz des Hemmstoffpräparats Bonzi. In Gärtnerbörse 1-2/2016 stellt Frank Korting Ergebnisse bei Beet- und Balkonpflanzen vor. Grundsätzlich gab es in den Versuchen keine Probleme mit überhöhter Wachstumshemmung. Wenn die Spritzbrühe nicht tropfnass ausgebracht wird, ist die Wirkung moderat und vergleichbar mit der anderer Hemmstoffe.

Gärtnerbörse im Januar/Februar: Beet- und Balkonpflanzen - Sortiment, Kulturtechnik. Foto: Haymarket

Bonzi: Bei Pelargonien und Poinsettien hohe Hemmwirkung

Auch bei Bonzi gab es Kulturen, die stark darauf reagierten und andere, die nur wenig darauf ansprachen. Bei Pelargonien und Poinsettien ist die Hemmwirkung kräftig, daher sollte die Aufwandmenge nicht zu hoch gewählt und eher häufiger mit niedriger Ausbringung behandelt werden.

Bei den meisten Beet- und Balkonpflanzen waren die Erfahrungen sehr gut, bis auf einige im Gärtnerbörse-Beitrag genannte Ausnahmen. Je nach Kultur und Produktionsziel schwankten die optimalen Aufwandmengen zwischen 0,5 und 1,5 l/ha (entspricht 0,05 bis 0,15 Prozent mit 100 ml/m²). Im Durchschnitt waren drei bis fünf Bonzi-Behandlungen im Abstand von sieben bis zehn Tagen notwendig.

Gärtnerbörse: Neues Design für den Newsletter

Ein Hinweis in eigener Sache: Der seit 2006 monatlich per E-Mail verschickte Gärtnerbörse-Newsletter hat mit Beginn dieses Jahres ein neues Gesicht erhalten. Er bietet eine Auswahl aktueller Kurzmeldungen, über die Sie auf die Website www.gaertnerboerse.de gelangen. Dort finden Sie diese und weitere Meldungen aus der Branche. Falls Sie den kostenlosen Newsletter nicht erhalten, können Sie sich unter dieser Internet-Adresse für den Bezug anmelden: www.gaertnerboerse.de/newsletter.

Ein Probeheft oder ein Abo der Gärtnerbörse können Sie unter Tel.: 05 31– 3 80 04–39, Fax: –63, per E-Mail unter leserservice@haymarket.de oder im Internet unter www.gaertnerboerse.de/abo bestellen. Im Internet ist die Gärtnerbörse auch als E-Paper erhältlich.