Grüne Branche

Gärtnerbörse: großblumige Cyclamen im Vergleich

, erstellt von

Mit Topfpflanzen befasst sich die Gärtnerbörse 12/2016. Einen Schwerpunkt bilden dabei Cyclamen.

Cyclamen gehören seit Jahrzehnten zu den Top 10 der blühenden Topfpflanzen. Foto: cocoparisienne/Pixabay

Cyclamen: Sortimentsvergleich am Versuchszentrum Gartenbau

Obwohl sich der Markt in den vergangenen Jahren verstärkt in Richtung Midi- und Mini-Cyclamen entwickelte, haben die Züchter auch an großblumigen Serien gearbeitet. Im vergangenen Jahr wurde am Versuchszentrum Gartenbau der Landwirtschaftskammer NRW in Straelen ein Sortimentsvergleich großblumiger Serien getopft. Zwölf Serien mit gefranster und einfacher Blüte in den Hauptfarben als Mischung stellten vier Züchter dafür als Saatgut bereit.

Generell blühten die Cyclamen-Serien mit glatten Blüten gleichmäßiger auf als die gefransten Sorten. Die gleichmäßigsten Pflanzen in Bezug auf Habitus und Blütenentwicklung über alle Farben wuchsen in der Perfetto-Synchro-Serie (Syngenta). Die Serie Merengue (Schoneveld) zeigte die stärkste Fransung der Blüten. Mammoth (Schoneveld) bildete die größten Pflanzen.

Neue Cyclamen und Orchideen

Die Flower Trials im Juni sind immer auch eine Bühne für neue Topfpflanzen. Der Cyclamen-Züchter Morel kündigte als Neuheit für 2017/18 im „Very Special“-Sortiment einen Mix aus drei bis vier Farben namens Pipoca an, der sich derzeit in der Testphase befindet. Die Knospen bleiben lange geschlossen, sie sind außen gelb bis hellgrün. Die stark gekräuselten Blüten öffnen sich nicht. An den Pflanzen sind Blüten in verschiedenen Stadien zu sehen.

Ein neues Produkt des Orchideenzüchters Hassinger ist Epidendrum. Der Züchter bietet Jungpflanzen im 112er-Tray an. Ein Merkmal sei die gute Verzweigung schon ab dem Jungpflanzenstadium, durch die sich frühzeitig mehrere Triebe mit Blüten bilden, hieß es auf den Flower Trials. Es gibt drei Farben – Orange, Rot und Pink. Die Epidendrum-Kultur dauert im 6er-Topf etwa ein Jahr, im 9er-Topf anderthalb Jahre.

Bidens im Ringversuch des Arbeitskreises Beet- und Balkonpflanzen

Mit Bidens hat sich der Arbeitskreis Beet- und Balkonpflanzen in seinem diesjährigen Ringversuch befasst. Zum einen haben die beteiligten Versuchsanstalten ein breites Sortiment sowohl in der Anzucht als auch über den Sommer im Freiland getestet. Zum anderen befasste sich der Arbeitskreis mit verschiedenen kulturtechnischen Faktoren, die an ausgewählten Bidens-Sorten geprüft wurden.

Dazu gehörten Temperatur, Stutzhäufigkeit, Hemmstoffeinsatz und Bedachungsmaterialien. Für die Veröffentlichungen in Gärtnerbörse 12 haben die Versuchsansteller ihre umfangreichen Erkenntnisse praxisnah aufbereitet und zusammengefasst.

Ein Probeheft oder ein Abo der Gärtnerbörse können Sie bestellen unter Tel.: 05 31–3 80 04–39, Fax: –63, E-Mail: leserservice(at)haymarket.de oder auf der Webseite der Gärtnerbörse.