Grüne Branche

Gärtnerbörse visiert Schnittblumen an

, erstellt von

Mit Schnittblumen befasst sich die Dezember-Ausgabe der Gärtnerbörse. Der Anbau vor Ort hat gute Chancen, wenn er seine Vorteile ausspielt: Frische, Regionalität, Besonderheiten. Bei kurzen Transportwegen lassen sich selbst voluminöse Blumen wirtschaftlich ans Ziel bringen, empfindliche Ware erreicht den Endverbraucher in der gewünschten Qualität.

Die Gärtnerbörse hat verschiedene Zierpflanzenbetriebe besucht. Dies und vieles mehr lesen Sie in der Dezemberausgabe. Foto: Heinrich Dressler

Gärtnerbörse 12 stellt Zierpflanzenbetriebe vor

Die Betriebe, die wir in Gärtnerbörse 12 vorstellen, setzen auf diese Stärken – seien es Schnitt-Hortensien bei Leukers, Freiland-Rosen bei Nelissen, ein breites Sortiment bei Rosen Rösch oder Amaryllis bei Rütten.

Auch die Versuche, über die wir berichten, fallen in die Kategorie „Besonderheiten“. Nach Schnittgrün und Schnittgehölzen für die Produktion vor Ort wird in Geisenheim gesucht. Energie- und Arbeitskosten stehen dabei ebenso im Fokus wie die Haltbarkeit. Positive Ergebnisse brachte ein Tastversuch mit Schnitt-Kalanchoë in Straelen. Freiland-Schnittstauden standen in Dresden-Pillnitz auf dem Versuchsplan, sie wurden dort in Bändchengewebe kultiviert. Neue Sorten für den Schnitt waren Anfang November auf den Fachmessen FloraHolland Trade Fair und IFTF zu sehen.

Nachhaltiges unternehmerisches Handeln und Umfrage zur Azerca-Saison

Weitere Themen im Heft: Nachhaltiges unternehmerisches Handeln, eine Umfrage zur Azerca-Saison 2015, Teil 4 unserer Serie "Landlust & Landfrust", die Beetpflanzen-Fachtagungen 2015 in Veitshöchheim und Heidelberg sowie das neue Förderprogramm Energieeffizienz. Außerdem enthält diese Gärtnerbörse-Ausgabe das Jahresinhaltsverzeichnis 2015.

Ein Probeheft oder ein Abo der Gärtnerbörse können Sie unter Tel.: 0531-38004-39, Fax -63, per E-Mail unter leserservice(at)haymarket.de oder im Internet unter www.gaertnerboerse.de/abo bestellen. Im Internet ist die Gärtnerbörse auch als E-Paper erhältlich.