Grüne Branche

Gärtnerei des Jahres gesucht

, erstellt von

Sachsen-Anhalt sucht die Gärtnerei 2017. Besonderes Augenmerk liegt in diesem Jahr auf bienen- und insektenfreundlichen Zierpflanzen.

Inhabergeführte Betriebe mit eigener Produktion und Endverkauf dürfen sich als Gärtnerei des Jahres bewerben. Foto: Marco Scisetti

Gärtnereien, die sich um Bienen und Insekten sorgen, im Fokus

„Ein schöner Sommertag draußen ohne das Summen von Bienen oder das Flattern von bunten Schmetterlingen? Das ist keine schöne Vorstellung“ findet die Umweltministerin Sachsen-Anhalts, Prof. Dr. Claudia Dalbert. „Selbst in privaten Gärten finden Bienen und Schmetterlinge nicht immer ausreichend Nahrung“, so die Ministerin. „Aus diesem Grund wollen wir Gärtnereien, die sich hier besonders engagieren, würdigen“.

Eigentümergeführte Gärtnereien mit Endverkauf zum Wettbewerb zugelassen

Alle eigentümergeführten Gärtnereien, die in Sachsen-Anhalt ansässig sind, Pflanzen produzieren und an den Endverbraucher verkaufen, sind zum Wettbewerb zugelassen. Eine Jury bewertet die Einreichungen vom 18. bis 21. April 2017 in den Kategorien Umwelt, Produktion, Handel und Service. Auch soziale, umwelt- und ressourcenschonende Aspekte fließen in das Urteil mit ein. Die Auszeichnung erfolgt am 27. April.

Das Anmeldeformular und Informationen zum Wettbewerb sind auf der Internetseite  der Landesanstalt für Landwirtschaft und Gartenbau (LLG) www.llg.sachsen-anhalt.de oder direkt im Zentrum für Gartenbau und Technik in Quedlinburg erhältlich. Anmeldeschluss ist der 31. März  2017. Als Ansprechpartnerin ist Christin Ulbricht unter der Telefonnummer 03946-970 440 erreichbar.