Grüne Branche

GaLaBau 2010

Zur 19. Internationalen Fachmesse „Urbanes Grün und Freiräume – Planen – Bauen – Pflegen“ präsentiert die grüne Branche vom 15. bis 18. September 2010 in Nürnberg mit rund 1.000 Ausstellern den Gästen aus dem In- und Ausland ihre Kompetenz und ihre Leistungsfähigkeit. Eine Vorschau auf die Messe bietet Ausgabe 09/2010 Deutsche Baumschule mit Beispielen wie diesen:

Zwei Neue im Messegepäck

Die Rudolf Markenbaumschule 26655 Westerstede) hat zwei neue Kulturen in ihr Programm aufgenommen: Tsuga canadensis ‘Schirm’ - Höhe 4 bis 5 Meter, Stammhöhe bei 2 Metern - sowie Pinus sylvestris ‘Norske Typ-Bonsai’ im 230-Liter-Container.

Halle 4, Stand 423

Sichtschutz mit Stauden

Die Gliederung des Gartens in einzelne Bereiche und die Abgrenzung zum Nachbarn sind die Themen in der aktuellen Gartengestaltung. Als Alternative zu herkömmlichen Hecken bieten die Staudengärtnereien Panitz aus Rottenburg und Moll aus Leinfelden-Echterdingen Vorschläge für den Sichtschutz mit Stauden.

Halle 4, Stand 124

Der Garten für den intelligenten Faulen

Kiese eignen sich für Anlagen in minimalistisch zurückhaltenden oder asiatisch anmutenden Gärten genauso wie als Hintergrund für farbig blühende, gemischte Pflanzungen. Doch nur wenn die Pflanzenzusammenstellung fachgerecht aufgebaut ist und der Boden richtig vorbereitet wurde, reduziert sich der Pflegeaufwand auf ein Minimum. Was genau zu beachten ist und welche Pflanzen sich für einen Kiesgarten eignen, das hat der Stauden Ring – ein Verbund von acht Staudengärtnereien in Deutschland, Österreich und Schweiz – in einem Flyer zusammen gefasst, ausgelegt auf der GaLaBau. „Gold und Silber“, das Kiesgarten-Pflanzkonzept der Gegensätze Feuer – Wasser, Yin – Yang“, erfreut sich bereits einer großen Beliebtheit.

Halle 5, Stand 422

SolarGrünDach

Dachbegrünung und Photovoltaik schließen sich nicht aus – ganz im Gegenteil. Es gibt viele gute Gründe, beides zu kombinieren: unter anderem wird die Leistung der Photovoltaikanlage durch die Kühlwirkung der Dachbegrünung erhöht.

Halle 4, Stand 103