Grüne Branche

GaLaBau 2012: Rekordzahlen im Jubiläumsjahr

Vom 12. bis 15. September 2012 treffen sich rund 60.000 Landschaftsgärtner, -architekten und Auftraggeber aus Städten und Gemeinden, um sich auf der GaLaBau über die neuesten Baustoffe, Pflanzen und Maschinen zu informieren.

Die GaLaBau, die in diesem Jahr zum 20. Mal stattfindet, ist die europäische Leitmesse für den Garten-, Landschafts-, Sport-, Golf- und Spielplatzbau. ‚ 1.153 (2010: 1.078) Unternehmen, davon 253 international (2010: 188), präsentieren sich in zwölf Messehallen und auf den beiden Aktionsflächen im Freien. Seit 2008 ergänzen die beiden Messe-Fachteile Deutsche Golfplatztage und PLAYGROUND das GaLaBau-Angebotsspektrum um die Themen Bau und Pflege von Golfanlagen und Spielplätzen. Ideeller Träger und Gründungsvater der GalaBau ist der Bundesverband für Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e.V. (BGL).
 
Grün liegt im Trend. Die Auftragsbücher der meisten GaLaBau-Betriebe sind bis Jahresende voll. Neubau, Umbau und Renovierung von Privatgärten haben Konjunktur. „Viele Menschen geben ihr Geld lieber aus, als mit niedrigstem Zins zu sparen. Wenn das Wetter in den letzten Monaten des Jahres mitspielt, werden wir ein weiteres erneutes Umsatz-Wachstum von über fünf Prozent in 2012 erzielen“, prognostiziert August Forster, Präsident des BGL. Der Gesamtumsatz der grünen Branche stieg in 2011 erstmals auf über 5,5 Milliarden Euro. Diesen Umsatz erwirtschafteten 16.460 Fachbetriebe und insgesamt 95.365 Beschäftigte. Diese positive Marktsituation spiegelt sich auf der Messe wider.

Zusätzliche Halle belegt

„Die GaLaBau ist ein Pflichttermin für die grüne Branche. Hier holen sich Landschaftsgärtner neue Ideen oder bereiten anstehende Investitionen in ihren Fuhr- und Maschinenpark vor. Entsprechend groß ist auch die Nachfrage von Herstellerseite. Vor allem im Bau- und Pflegemaschinenbereich, aber auch bei den Baustoffen haben wir in diesem Jahr enorme Zuwächse, so dass wir die Halle 3 zusätzlich belegen mussten“, freut sich Stefan Dittrich, Projektleiter der GaLaBau bei der NürnbergMesse.

„Auch unsere intensive Akquise im Ausland war erfolgreich. Der Anteil der internationalen Aussteller konnte um 35 Prozent im Vergleich zur GaLaBau 2010 erhöht werden“, so Dittrich weiter. Die Aussteller kommen aus 32 Ländern, allen voran Italien (50), Niederlande (45), Österreich (39), Belgien (18), Tschechische Republik (15), Schweiz (12), Frankreich (9) und Großbritannien (8). Optimal ergänzt wird das umfangreiche Messeangebot durch ein vielfältiges und attraktives Rahmenprogramm.

Sonderschau „Baumpflege und Baumklettern“:
Klettervorführungen live
Bäume zu erhalten und zu pflegen ist die Aufgabe von Baumkletterern. Sie schneiden zum Beispiel Totholz aus, bringen Kronensicherungen an oder tragen, falls nötig, einen Baum stückweise von oben ab. Im Vergleich zu herkömmlichen Methoden ist Baumklettern kostengünstig, mit relativ geringem Aufwand verbunden und auch unter schwierigen Bedingungen, z.B. auf unwegsamem Gelände, umsetzbar. Speziell dafür ausgebildet sind Baumkletterer und -pfleger. Alle, die sich dafür interessieren, sind auf der Sonderschau Baumpflege und Baumklettern in Halle 7A, Stand 7A-402 genau richtig. Täglich halten Experten dort Fachvorträge rund um die Themen „Baumklettern und Baumpflege“. Darüber hinaus finden Klettervorführungen an einem Rigg in der Messehalle statt.

BGL organisiert attraktives Rahmenprogramm

Neben dem umfassenden Produktangebot der Aussteller in den Messehallen bietet die GaLaBau ein umfangreiches und attraktives Rahmenprogramm für Landschaftsgärtner, das federführend vom BGL organisiert wird.
Die Titel der BGL-Fachtagungen lauten in diesem Jahr:

  • „Vom Gebäude zur Freifläche–Praxiswissen: Fachgerechter Fassadenanschluss“ (13. September)
  • „Living Walls: Vertikale Gärten – die grüne Zukunft“ (13. September)
  • „Gesunde Stadtentwicklung braucht echtes Grün“ (14. September)
  • „Den Wandel nutzen: Praktische Schritte zu mehr Erfolg“
  • (14. September).
  • Verleihung des ELCA-Trendpreises „Bauen mit Grün“

Im Rahmen der Eröffnungsfeier am Mittwoch, 12. September 2012, um 10 Uhr wird auch in diesem Jahr wieder der ELCA-Trendpreis „Bauen mit Grün“ an ein besonders herausragendes GaLaBau-Projekt in Europa verliehen. Gemeinsam wollen die ELCA (European Landscape Contractors Association) und der BGL mit der Verleihung dieses Preises die interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen Bauherren, Landschaftsarchitekten und Landschaftsgärtnern fördern.

GaLaBau-Innovationsmedaille: “And the winner is …“

Neue und fortschrittliche Produkte und Verfahren für den Bau und die Pflege landschaftsgärtnerischer Anlagen werden mit der GaLaBau-Innovationsmedaille am Donnerstag, 13. September 2012, ausgezeichnet. Die Medaille gilt in der Branche inzwischen als Qualitätssiegel. Ihre Vorschläge einreichen konnten alle Aussteller der GaLaBau, die ein neues Produkt oder eine wesentliche Weiterentwicklung anbieten. Eine fachkundige Jury entscheidet, welche Produkte zu den Gewinnern zählen.

Weitere Informationen unter www.galabau.info-web.de.