Grüne Branche

GaLaBau 2014: Laserempfänger erleichtert das Messen

Lasersysteme zur Höhenbestimmung und zum Anbringen von Meterrissen gehören im GaLabau inzwischen ebenso zum Standard wie im Innenausbau. Allerdings stellen die unterschiedlichen Gegebenheiten auf den verschiedenen Baustellen bei der Montage der meisten herkömmlichen Laserempfänger ein Problem dar. 

Ruck zuck montiert: der Empfänger von Nedo. Werkfoto

Die Nedo GmbH & Co. KG (72280 Dornstetten) hat daher jetzt einen Empfänger entwickelt, der dank Ruck-Zuck-Klemmung, starken Magneten und Arretierschneide schnell und sicher überall befestigt werden kann. Damit lässt sich der Acceptor2 an Messlatten ebenso zuverlässig installieren wie an Schnurgerüsten, Metallträgern oder Holzlatten.

Sein großes Empfangsfeld, seine mehrstufige LCD- und farbige LED-Höhenanzeige sowie sein akustischer Signalgeber helfen bei der korrekten Ausrichtung des Lasers und beschleunigen so den Baufortschritt. Zusätzlich kann die durchdachte Halterung, bei deren Konzeption alle für den Bau relevanten Aspekte betrachtet wurden, durch ihre ebene Rückseite und die im Gerät integrierte Libelle auch direkt als Anreißkante verwendet werden.

Das mit 50 Millimeter Detektorlänge sehr große Empfangsfeld ermöglicht einen weiten Arbeitsradius von bis zu 275 Metern. Um auf diese Entfernung noch die richtige Höhe einstellen zu können, verfügt das System nicht nur über einen lautstärkeregulierbaren Tonsignalgeber, sondern auch über gut sichtbare LEDs, die die momentane Position von „zu tief“ über „mittig“ bis „zu hoch“ farbig anzeigen.

LCD-Displays auf Vorder- und Rückseite erleichtern und beschleunigen mittels einer detaillierten Balkenanzeige mit acht Segmenten die präzise Ausrichtung und erlauben ein Ablesen von verschiedenen Positionen. Die Genauigkeit kann dabei je nach Situation unkompliziert zwischen einer groben Auflösung mit ± 4 Millimetern und einer feinen mit ± 1 Millimeter umgeschaltet werden.

Der Acceptor2 ist entweder einzeln oder als Set mit Sirius 1-Lasern von Nedo erhältlich. Betrieben wird er wahlweise mit zwei 1,5 V-AA-Batterien oder entsprechenden Akkus, die Nutzungsdauer mit einer Ladung gibt Nedo mit circa 100 Stunden an. Der gesamte Laserempfänger ist gemäß IP 67 wasser- sowie staubgeschützt. (ts)

Kontakt: www.nedo.com
Halle 7, Stand 7–201