Grüne Branche

GaLaBau 2014: Neue Baureihe mobiler Kraftstofftankanlagen

Wie das Unternehmen Rietberger Maschinentechnik (33397 Rietberg) meldet, erhielten nach umfangreichen Tests, bei denen komplett ausgerüstete und gefüllte Behälter mehrfach auf kritische Stellen fallen, die Kraftstoffcontainer der Baureihe Conty die UN-Zulassung als Gefahrgutverpackung. Somit können die Conty universell für Transporte und Versorgungsfahrten jeder Art auf der Straße, mit der Eisenbahn oder Seeschiffen oder auch für den Lufttransport verwendet werden. 

Kraftstoffcontainern der Baureihe Conty. Werkfoto

Die neuesten Produkte der Rietbergwerke Behältertechnik sind klein, aber fein: Speziell konzipiert für die Kraftstoffversorgung kleiner und mittlerer Maschinen und Geräte direkt am Einsatzort, bieten Sie den Anwendern bei geringen Kosten hohe Sicherheit und universellen Nutzen. Das Angebot an praxisgerechter Ausrüstung vervollständigt die Einsatzmöglichkeiten als Dieseltankanlage, Benzintankanlage und Tankanlage für Sonderkraftstoffe.

Bei mobilen Tankanlagen, die als IBC (Großpackmittel „Intermediate Bulk Container“) zugelassen sind, muss alle 2,5 Jahre eine Dichtheitsprüfung durch zugelassene Sachkundige beziehungsweise Sachverständige erfolgen. Durch die Zulassung als Gefahrgutverpackung könnten diese Prüfungen bei den Kraftstoffcontainern der Baureihe Conty entfallen, teilt das Unternehmen weiter mit.

Über das Material Stahl entstehe ein weiterer Vorteil. Während die als IBC zugelassenen mobilen Tankstellen aus Kunststoff nach fünf Jahren aus dem Verkehr gezogen werden müssen, dürften die Tankanlagen aus Stahl von ihrem Anwender ein Leben lang genutzt werden.

Die Conty sind lieferbar mit 250 und 450 Liter Volumen für Benzin, Sonderkraftstoffe und Diesel und sind mit bedarfsgerechten Zapfeinrichtungen ausgerüstet. Die Zapfeinrichtung ist in einem geräumigen Staukasten untergebracht. Ein sicher verschließbarer Deckel verhindert den unbefugten Zugriff.

Die Zulassung ermögliche den universellen Transport auch für Versorgungsfahrten und ohne Gefahrgutfahrerschein. Auch die Auflagen für den Transport unter der „Handwerkerregelung“ kommen bei den Conty nicht zum Tragen. (ts)

Kontakt: www.rietberg-behaelter.de
Halle 7A Stand 7A-310