Grüne Branche

GaLaBau: "Der Markt wird enger"

Die Gesamtzahl der Aussteller der GaLaBau 2004 in Nürnberg hat zugenommen, im Bereich Pflanzen ist jedoch ein leichter Rückgang zu spüren, von acht (2002) auf sieben Prozent. Etwa ein Dutzend Baumschulen waren in diesem Jahr nicht nach Nürnberg gekommen. "Der Markt wird enger", lautet das Fazit von Helmuth G. Schwarz am Stand des Bundes deutscher Baumschulen. Trotzdem ist die Stimmung verhalten optimistisch. "Wir sind zufrieden, auch mit dem Frühjahrsgeschäft. Aber wir müssen wesentlich mehr tun für den Verkauf", beurteilt Arno Bartels die aktuelle Situation in seinem Unternehmen. Dabei gehe der Trend hin zu wertvolleren Solitär- und Formgehölzen. Auch Obstgehölze würden gut nachgefragt. Interessant sei noch der Bereich "Erlebnisgarten": Hausbesitzer zwischen 45 und 50 Jahren, die sich jetzt ihren Garten im Gegensatz zum pflegeleichten Familiengarten mit hochwertigen Produkten umgestalten ließen. Mehr zur GaLaBau-Messe und vorgestellten Produkten in TASPO 41/2004.