Grüne Branche

GaLaBau: erste Tarifverhandlung ohne Ergebnis

Zu einer ersten Tarifverhandlung für die Beschäftigten im Garten- und Landschaftsbau trafen sich Vertreter der Arbeitgeberseite und der Industriegewerkschaft Bauen–Agrar–Umwelt (IG BAU) am 26. September. Laut einer Presseinformation der IG BAU konnte die Gewerkschaftsseite das dabei unterbreitete Angebot der Arbeitgeber zur Erhöhung der Löhne, Gehälter und Ausbildungsvergütungen nicht akzeptieren. 

Demnach sollten im ersten Jahr die Lohngruppen 3, 4.2 und 4.4 sowie die Lohngruppe 7.6 nicht erhöht werden bei einer dreijährigen Laufzeit des Tarifvertrages. Laut IG BAU führe dies zu einem Reallohnverlust.

Die nächste Verhandlung soll laut Information am 18. Oktober 2013 stattfinden. (ts)