Grüne Branche

GaLaBau: Motto „matev goes hydraulic“

Neuheiten in ihrem Produktportfolio präsentiert die Matev GmbH. Der Fokus wird dabei auf die neuen Hydraulikvarianten verschiedener Matev-Anbaugeräte gelegt. „2014 steht für uns ganz unter dem Motto ,matev goes hydraulic‘. Im letzten Jahr haben wir unser Sortiment und unsere Kompetenz mit der Konstruktion hydraulischer Varianten mehrerer Produkte deutlich erweitert und können nun so der starken Nachfrage nach hydraulisch angetriebenen Anbaugeräten Rechnung tragen“, so Matev-Geschäftsführer Georg Hemmerlein. 

Die neue Frontkehrmaschine SWE-H/M. Werkfoto

Eines der seit diesem Jahr in einer Hydraulikversion verfügbaren Produkte ist das Frontmähwerk MOW-H/M 140/160/190 FM. Die Mähwerke mit Schnittbreiten von 137/157 und 187 Zentimetern sind sowohl für den Front- als auch für den Heckanbau entwickelt. Sie sind besonders für die Grasaufnahme mit Seitenauswurf optimiert. Durch die variable Schnitthöheneinstellung bis auf minimal 15 Millimeter seien die Mähwerke besonders für den Einsatz auf Sport- und Golfplätzen geeignet. Die Anordnung der drei Sichel- beziehungsweise Mulchmesser gewähre einen extrabreiten Überschnitt. Die verstellbaren Lufteinlässe garantierten gute Schnitt- und Aufnahmequalitäten besonders bei niedriger Schnitthöhe.

Ebenfalls neu ist das hydraulische Grasaufnahmegerät CLS-H 1000 hyd, das mit einem leichten PE-Behälter mit einem Füllvolumen von 1.000 Litern ausgestattet ist. Mit einer Aushubhöhe von 2,2 Metern biete es optimale Entleerungseigenschaften und mittels einer durchzugstarken Turbine mit einer Drehzahl von 2.700 U/min und einem Luftfördervolumen von etwa 8.500 qm/min könne auch im härtesten Einsatz eine wirtschaftliche Bearbeitung unterschiedlichster Flächen erfolgen.

Auch von den Streugeräten derMatev GmbH gibt es seit der Wintersaison 2013/2014 hydraulisch angetriebene Varianten. In diesem Bereich der Winterdienstgeräte sind die Sand- und Salzstreuer SPR-H/M 125/250/400 IX/ST sowie der Kastenstreuer SPR-WD 100 mit einem Fassungsvermögen von 100 Litern im Portfolio.

Ein Schwerpunkt wird auch die Präsentation der neuen Frontkehrmaschine SWE-H/M 15–60/17–60/19–60 für den Profieinsatz sein mit einem Kehrwalzendurchmesser von 600 Millimetern und Arbeitsbreiten von 150, 170 und 190 Zentimetern. Diese Frontkehrmaschine ist für den Einsatz an Kommunal- und Kompakttraktoren der Leistungsklasse zwischen 25 und 60 KW konzipiert. Die Kehrmaschine verfügt wahlweise über einen mechanischen oder hydraulischen Mittelantrieb. Durch die verschiedenen Anbaumöglichkeiten Kat. 0, Kat. 1, Kat.1 N, Scanframe kann das Gerät an vielen unterschiedlichen Trägerfahrzeugen genutzt werden. Für diese Kehrmaschine werden auch eine ganze Reihe von funktionalem Zubehör angeboten. (ts)

Kontakt: www.matev.eu
Halle 9, Stand 9–517