Grüne Branche

GaLaBau: Pflegeleichte Fassaden- und Wandbegrünung

Grüne Wände verbessern das Raumklima in Gebäuden und kommen als architektonische Elemente in Gärten und öffentlichen Räumen zum Einsatz. Ihr Nutzen ist vielseitig: Sie schützen vor Lärm, wirken isolierend, reduzieren CO2, binden Feinstaub und filtern Schadstoffe. Nicht zu vergessen sind die positiven Auswirkungen auf das menschliche Wohlbefinden. Jetzt ist ein System auf dem Markt, das zudem den Pflegeaufwand auf ein Minimum reduziere: die patentierten grünen Wände der Firma Humko, erhältlich bei Wolf Gartenbau.

Lösungen für die Wand, freistehend oder für den Innenraum. Werkfoto

„Veggy Wall“ ist ein bepflanzbares Bild für den Innenraum. Das Designelement mit 26 Pflanzlöchern wird in Holz, Aluminium und Kunststoff angeboten. Dank der komprimierten, computergesteuerten Bewässerungstechnik ist das Bild nur zehn Zentimeter tief.

Die freistehende „Veggy - Wand“ (160 mal 80 Zentimeter) eignet sich für Terrassen und Balkone. Sie dient als Abtrennung, Sichtschutz und Naschwand: In den 32 Pflanzlöchern gedeihen Erdbeeren, Kräuter und Salat. „Veggy“ verfügt über zwei integrierte Räder, mit denen die Wand einfach verschoben werden kann.

Die Wandpaneelen „Soft Wave“ werden am Gebäude montiert. Dabei werden die Profile, in die 150 mal 66 Zentimeter großen Elemente gehängt, an der Wand verschraubt. Ein Computer mit Feuchtesensor und Pumpe sorgt für die Bewässerung. (ts)

Kontakt: www.wolf-wandbegruenung.de 
Halle 3A, Stand 3A-633